Cypress Hill in der Warsteiner Music Hall

Hip-Hop-Legenden kommen für Konzert nach Dortmund

Dortmund - Die amerikanische Hip-Hop-Gruppe Cypress Hill kommt nach Dortmund: Die Band legt auf ihrer "Elephants On Acid"-Tour am 14. Dezember (Freitag) einen Stopp in der Warsteiner Music Hall ein. Sie werden von einem berühmten DJ unterstützt.

2010 erschien das letzte Album der kalifornischen Band Cypress Hill. Nach sechs Jahren Studioarbeit haben die Hip-Hop-Legenden im Frühjahr 2018 die Aufnahmen zu ihrem neuesten Werk "Elephants On Acid" beendet, heißt es in der Ankündigung zum Konzert.

Im August erscheint das Album, das sich nahtlos in die bisherige Diskografie der Band einreihen und den gewohnten Cypress-Hill-Sound liefern soll. Und im Dezember folgt dann die Tour. Sieben Konzerte gibt die Band in Deutschland, eins davon in der neuen Dortmunder Konzerhalle, Warsteiner Music Hall.

Unterstützung auf der Bühne

Auf der Bühne wird die Band von einem berühmten DJ untersützt: Mix Master Mike war DJ der Beastie Boys, legte auch schon für Metallica auf und war DJ-Weltmeister.

Cypress Hill wurden in den 90er-Jahren bekannt - mit smooth rollenden Bass- und Drumloops von DJ Muggs, Raps von Sen Dog und dem nasalen Gesang von B-Real, sowie seiner typischen Rhetorik aus Latin- und Hip-Hop-Slang.

Die großen Hits

Songs wie "Insane In The Brain", "How I Could Just Kill A Man", "The Phunky Feel One" und "When The Shit" wurden zu Welthits.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?

Kommentare