Demo

Protest gegen Nazis legt Verkehr in Innenstadt und Kreuzviertel teilweise lahm

Antifaschistische Gruppen demonstrieren Freitag im Vorfeld Nazi-Demo in Hörde am Samstag "gegen den Rechtsruck". Die Route führt durchs Kreuzviertel und die Innenstadt.

Im Kreuzviertel beginnt am Freitag (24. Mai) um 18.30 Uhr eine Demonstration mehrerer antifaschistischer Gruppen. Die Demonstranten gehen "gegen den Rechtsruck" auf die Straße. Ein Sprecher kündigte "Kritik an Nationalismus und Rassismus" an.

Die Gruppen verstehen ihre Demonstration auch als Protest an "erstarktem Rasssismus und Nationalismus in der deutschen Gesellschaft". Im Kreuzviertel sind zahlreiche Plakate zu sehen.

Ziel der Demonstration ist die U-Bahnstation Reinoldikirche. Die Strecke: Neuer Graben, Hohe Straße, Ruhrallee und Kleppingstraße. Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer müssen zeitweise mit Beeinträchtigungen rechnen.

Angemeldet ist die Demonstration bis etwa 22 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige

Kommentare