Denkmal-Tag

Dortmunder nutzten den "Tag des offenen Denkmals", um historische Orte zu erkunden

Dortmund - 48 Objekte konnten am "Tag des offenen Denkmals" in Dortmund besichtigt werden. Rund 10.000 Besucher nutzten am Sonntag die Gelegenheit, historische Orte und ihre Geschichte zu erkunden.

Einen Blick in sonst oft verschlossene Denkmäler werfen - diese Gelegenheit bot am Sonntag der Tag des offenen Denkmals. Und sie wurde eifrig genutzt. Mehr als 10.000 Besucher wurden an den 48 Veranstaltungsorten in Dortmund gezählt. "Es war überall rappelvoll", freute sich die Leiterin der städtischen Denkmalbehörde Dr. Henriette Brink-Kloke.

Der Reigen der Denkmäler reichte von historischen Kirchen über alte Adelssitze bis zum Gebäude ehemaligen WestLB an der Kampstraße, das am Sonntag von der Landesinitiative Stadtbaukultur NRW als Denkmal der Nachkriegs-Moderne offiziell als "Big Beautiful Bulding" (frei übersetzt: "großes schönes Gebäude") ausgezeichnet wurde.

Als "Raumschiff" bezeichnete der Geschäftsführer der Initiative Stadtbaukultur Tim Rieniets das Haus, passend zu den sphärischen 70er-Jahre-Klängen, die Musiker Richard Ortmann bei der Abschlussveranstaltung des Denkmaltages vor Ort produzierte. Und es zeigt, wie vielfältig die Dortmunder Denkmallandschaft ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen

Kommentare