+
In Dortmund haben Unbekannte Post aus Briefkästen geklaut. (Symbolbild)

Ermittlungen laufen

"Diese Tat ist sehr gemein": Diebe stehlen Weihnachtspost und Bargeld

Nach Diebstählen aus mehreren Briefkästen im Dortmunder Süden ermittelt die Polizei gegen die noch unbekannten Täter.

Dortmund - Unbekannte haben sieben Briefkästen in Dortmund aufgebrochen, Hunderte Briefe geöffnet und Bargeld gestohlen. Darunter sei in zahlreichen Fällen auch Weihnachtspost gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

"Diese Tat ist sehr gemein", sagte ein Sprecher der Polizei. Denn man könne davon ausgehen, dass darunter viele handgeschriebene Briefe mit sehr persönlichen Gedanken waren.

Laut den Beamten hätten unbekannte Täter die gelben Briefkästen der Deutschen Post zwischen vergangenem Samstag und Montag mit Gewalt aufgehebelt und zum Teil vollständig demontiert, um sie abzutransportieren, teilte die Polizei mit.

Verschicken von Bargeld ist laut Geschäftsbedingungen der Post verboten

In Wäldern, auf abgelegenen Wegen und auf einem Friedhof hätten sie ihre Beute unter anderem auf Bargeld durchsucht, Briefe und Briefkästen dann dort zurückgelassen. Spaziergänger verständigten die Polizei. Bei einem Diebstahlsversuch hätte ein Zeuge zwei Täter gestört und eine Täterbeschreibung abgeben können.

Die Briefe und Briefkästen wurden laut Polizei für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Nach Abschluss des Verfahrens würden sie an die Deutsche Post übergeben und Empfänger oder Absender zugestellt, hieß es.

"Es ist nicht zu erwarten, dass die Briefe noch vor Weihnachten zugestellt werden", sagte der Sprecher der Polizei, "das Ganze wird noch bis ins neue Jahr dauern".

Ein Post-Sprecher betonte am Donnerstag, dass das Verschicken von Bargeld den Geschäftsbedingungen der Post zufolge verboten ist. Es könnten jedoch sogenannte Wertbriefe versendet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nicht selten sorgt die Abgabe eines Pakets für Unmut. Doch mit einer nun veröffentlichten DHL-Botschaft sorgt ein DHL-Bote für Verwirrung und für Lacher im Netz.
  • Aus alter Gewohnheit schauen viele Bürger noch jeden Tag außer sonntags in den Briefkasten - obwohl im Digitalzeitalter immer weniger Sendungen ankommen. Bald könnte die Zustellpflicht an Montagen wegfallen. Ein Ärgernis? Eher nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare