Diese Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen

Fünf Tipps für das Wochenende im Vest und in der Region

  • schließen

Kreis Recklinghausen - Ein langes Wochenende, die Aussicht auf besseres Wetter: Beste Voraussetzungen für ein genussvolles Wochenende. Wir haben fünf Veranstaltungen im Vest und in der Region ausgesucht, die Sie nicht verpassen sollten.

Donnerstag bis Sonntag: Trainingslager für die alten Römer

Die Römer fallen in Halternein: Die 3. Kohorte der 19. Legion aus Bergkamen schlägt von Donnerstag bis Sonntag (30. Mai bis 2. Juni) unter dem Motto „Venite! – Angetreten!“ auf der Römerbaustelle Aliso in Haltern (Weseler Straße 100) ihre Zelte auf. Besucher des LWL-Römermuseums können hautnah miterleben, wie die Legionäre auf der Römerbaustelle kampieren. In ihrem Gepäck haben die Freizeitrömer ihre persönliche Ausrüstung wie Waffen und Kochgeschirr, aber auch römische Möbel. Sie mahlen ihr Mehl, kochen abends römische Gerichte und schlafen wie Legionäre in ihren Zelten. Natürlich trainieren sie auch für die kommende Saison, in der viele Auftritte auf die Legio XIX Cohors III warten. Dabei stehen sie Gästen Rede und Antwort und informieren darüber, wie römische Legionäre am Standort des Römerlagers Aliso im heutigen Haltern vor 2000 Jahren gelebt haben.

  1. Das Römermuseum ist am Donnerstag sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag von 9 bis 17 Uhr. Es gilt der Museumseintritt von 6 Euro, bis 17 Jahre frei.

Donnerstag bis Sonntag: Hafenfest in Recklinghausen

Beim Hafenfest am Stadthafen Recklinghausengeht es am Samstag und Sonntag (1. und 2. Juni) maritim zu. Besucher können sich bei mehreren Ausstellern rund um das Thema Wassersport informieren. Die DLRG zeigt an beiden Tagen Rettungsübungen auf dem Wasser. Die „Weiße Flotte“ vom Essener Baldeneysee schickt einen Dampfer. An beiden Tagen können Besucher zu kurzen Abstechern an Bord gehen. Zahlreiche Stände bieten rund um das Hafenbecken Kulinarisches und Kunsthandwerk. Dazu gibt es Musik und am Samstagabend auch ein Feuerwerk (22 Uhr). Ein Höhepunkt wird am Sonntag ab 15 Uhr das Elefantenbootrennen sein.

  1. Die Stadt empfiehlt die Anreise per Rad oder öffentlichem Nahverkehr. Das Hafenfest steigt am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Donnerstag: Feuerwehrfeste in Waltrop und Oer-Erkenschwick

Etliche Programmpunkte bietet die Feuerwehr Waltropbei ihrem Tag der offenen Tür, der am Himmelfahrtstag (30. Mai) über die Bühne geht. Von 11 bis 18 Uhr geben die Brandschützer auf dem Gelände der Feuerwache an der Große-Geist-Straße 14 Einblicke in ihre Arbeit. Für Kinder wird ein großer Spielebereich aufgebaut. Dort können sie zum Beispiel mit vielen praktischen Übungen „Brandmeister“ werden und unter Anleitung der Jugendfeuerwehr spüren, wie es sich anfühlt, wenn es heißt: „Wasser marsch!“ Für das leibliche Wohl aller Gäste ist gesorgt.

Auch der Feuerwehr-Löschzug Erkenschwick richtet am Feiertag (11 bis 18 Uhr) ein Fest für die ganze Familie aus, und zwar in der und um die Feuer- und Rettungswache, An der Feuerwache 2. Gegen 14 Uhr wird eine Löschübung gezeigt. Aber auch eine Brandschutzaktion ist geplant. Zwischendurch zeigt die Rettungshundestaffel bei zwei Übungen (12 und 16 Uhr) ihr Können. Auch für Kinder sind Aktionen geplant.

Freitag bis Sonntag: Stadtfest in Bottrop

Bottropfeiert an diesem Wochenende das 100-jährige Stadtjubiläum. In der Innenstadt werden mehr als 100.000 Besucher erwartet. Die dürfen sich auf 200 Musiker, Bands und Künstler aus Bottrop und dem Ruhrgebiet freuen, die auf drei Bühnen auftreten. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten; Freitag, 31. Mai, 14 bis 24 Uhr, Samstag, 1. Juni, 11 bis 24 Uhr, und Sonntag, 2. Juni, 11 bis 20 Uhr.

Sonntag: Welterbetag auf Zollverein in Essen

Zusammen mit 44 weiteren Welterbestätten in Deutschland wird am Sonntag, 2. Juni, der Welterbetag begangen. Auf Zollverein in Essen (Gelsenkirchener Straße 181) steht dieser Tag (11 bis 18 Uhr) ganz im Zeichen des Bauhaus-Jubiläums: mit Spezialführungen zur Architektur und zum Zukunftsstandort Zollverein, Themenführungen durch die Dauer- und die aktuelle Sonderausstellung des Ruhr Museums „Aufbruch im Westen“, Mitmach-Führungen für Kinder und einem Quiz für Familien. Drei Diskussionsrunden komplettieren das Programm. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert

Kommentare