+
Ignatz von Herten mit seiner neuen Championatsdecke, inmitten der Bürgetraber-Familie.

In Dinslaken

"Ignatz" ist Bahnchampion

HERTEN - Auch wenn er sich letztlich den Titel „Pferd des Jahres“ teilen muss, ist der Gewinn des Bahn-Championats in Dinslaken ein weiterer Riesen-Erfolg für „Ignatz von Herten“. Seine „Krönung“ fand nun direkt an der Stelle statt, an der der Hertener Bürgertraber in 2018 insgesamt fünf Siege eingefahren hatte.

Das gelang auf der Dinslakener Bahn allerdings auch der Stute „Thatcher“, sodass es dort nun zwei „Bahnchampions 2018“ gibt. „Als Besitzer erlebst du so etwas nicht häufig, manchmal sogar nur einmal überhaupt im Leben“, erklärt Geschäftsführer Michael Polubinski. „Und das haben wir auch gebührend gefeiert.“

An seinem Ehrentag wurde Ignatz von der Bürgertraber-Familie verwöhnt. Auf der Bahn in Dinslaken angekommen, bekam er direkt Möhren von Ulrike Herzog, Inge Engels und Jan Rattmann – sonst ein absolutes Tabu vor einem Rennen. Doch an diesem Tag drehte Ignatz ausschließlich entspannte Ehrenrunden.

In "Championatsdecke" gehüllt

Trainer Jens Holger Schwarma legte ihm deshalb auch nicht das Renngeschirr an, sondern führte seinen vierbeinigen Sulkypartner am Halfter in Richtung Tribünen aufs Geläuf. Dort durfte sich Ignatz dieses Mal die Rennen von außen ansehen. Dann aber kam sein großer Moment: Für den Gewinn des Bahnchampionats wurde der Schwarzbraune unter den Jubelrufen seiner 42 mitgereisten Fans in die sogenannte „Championatsdecke“ gehüllt.

Im vergangenen Jahr hatte der Bürgertraber 4200 Euro an Preisgeldern in die Vereinskasse gespült, die nun an 24 Hertener Kinder- und Jugendprojekte ausgeschüttet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Warum Herbert Knebel einige Zuschauer zum Weinen brachte
Warum Herbert Knebel einige Zuschauer zum Weinen brachte
Massive Störung bei WhatsApp am Sonntag - Facebook äußert sich
Massive Störung bei WhatsApp am Sonntag - Facebook äußert sich
Linke und Grüne mit newPark-Antrag: Keine Kosten für Dattelner Bürger
Linke und Grüne mit newPark-Antrag: Keine Kosten für Dattelner Bürger

Kommentare