Diverse Vergehen

Polizei nimmt gesuchten Halterner am Flughafen Düsseldorf fest

Haltern - Steuerhinterziehung, Unterschlagung, Wohnungseinbruchdiebstahl: Als ein 35-jähriger Halterner am Dienstag aus Genf nach Düsseldorf einreiste, landete er direkt im Gefängnis.

Ein Halterner wurde am Dienstag am Düsseldorfer Flughafen bei seiner Einreise nach Deutschland festgenommen. Der Mann war bereits zwei Mal verurteilt worden: Wegen Unterschlagung und Steuerhinterziehung. Dafür sollte der Mann insgesamt über 8100 Euro Geldstrafe zahlen. Weil er das Geld nicht aufbringen konnte, sitzt der 35-Jährige nun in der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf.

Ein weiteres Vergehen: Wohnungseinbruchdiebstahl

Der Mann war bei der Einreisekontrolle aus Genf aufgefallen. Die Staatsanwaltschaft Essen hatte den Mann wegen Unterschlagung zu einer Geldstrafe von 3.073,50 Euro oder einer Freiheitsstrafe von 100 Tagen verurteilt, die Staatsanwaltschaft Münster hingegen verhängt eine Geldstrafe von 5.085,50 Euro oder eine Freiheitsstrafe von 100 Tagen wegen Steuerhinterziehung. Der in Haltern am See lebende Mann wurde des Weiteren von der Staatsanwaltschaft Essen und Bochum wegen eines Wohnungseinbruchdiebstahls und wegen Betruges zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Damit die beiden Staatsanwaltschaften den Mann postalisch erreichen können, wurde seine Wohnanschrift aufgenommen und an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Kommentare