"Mc Donald's" im Hauptbahnhof

Betrunkener spuckt auf Essen und zeigt Hitlergruß

DORTMUND - Ein 47 Jahre alter Dortmunder hat sich am Freitagnachmittag am Dortmunder Hauptbahnhof gehörig daneben benommen: Der Betrunkene spuckte im "Mc Donald's" mehrfach in Essen anderer Kunden und hob den Arm zum Hitlergruß. Der Mann ist für die Polizei ein alter Bekannter

Um 16:30 Uhr wurde die Bundespolizei zum "Mc Donald's" im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen. "Nach Angaben eines Mitarbeiters hatte der 47-Jährige dort mehrfach auf das Essen von Kunden gespuckt und diese zudem verbal belästigt", schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung. "Dies führte dazu, dass Mitarbeiter ihm ein Hausverbot erteilten, welchem er jedoch nicht nachkam."

Das übernahmen nun die Bundespolizisten. Von der Tür des Burger-Restaurants überprüften sie den Mann. Das gefiel dem Senegalesen, der derzeit in Dortmund wohnt, anscheinend überhaupt nicht. Der mit 1,4 Promille alkoholisierte Mann quittierte die Aktionen mit dem Hitlergruß.

Keine allzu gute Idee, wie die Bundespolizei schreibt: "Das brachte dem wegen räuberischer Erpressung polizeibekannten 47-Jährigen ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare