+
Die Angeklagte schwieg zum Prozess-Auftakt.

Prozess

15-Jährige von ihrer Mutter für 100 Euro verkauft?

Prozessauftakt in Dortmund: Eine Jugendliche  musste im Ruhrgebiet als Prostituierte arbeiten - offenbar wurde  sie vorher in Bulgarien von der eigenen Mutter verkauft.

Weil sie einer bulgarischen Mutter die 15-jährige Tochter für 100 Euro abgekauft und das Mädchen zur Prostitution gezwungen haben soll, muss sich eine 54-jährige Frau seit Dienstag vor Gericht verantworten. Die ebenfalls aus Bulgarien stammende Angeklagte habe das Mädchen 2006 nach Dortmund gebracht, um sie als Prostituierte arbeiten zu lassen. "Ich habe nur geweint", sagte die heute 29-Jährige als Zeugin vor Gericht. Die Angeklagte äußerte sich beim Prozessauftakt vor dem Dortmunder Landgericht nicht zu den Vorwürfen.

"Ich wusste nicht, was ich in Deutschland machen sollte"

Laut Anklage musste die damals 15-Jährige in einem Dortmunder Bordell arbeiten. Die Angeklagte soll sie zuvor in die verschiedenen Praktiken eingewiesen und auch die Preise vorgegeben haben. Schon an ihrem ersten Abend soll das Mädchen acht Männern zugeführt worden sein. Sie selbst war nach ihren eigenen Angaben völlig ahnungslos. "Ich wusste nicht, was ich in Deutschland machen sollte", sagte sie den Richtern. "Ich bin nur mitgefahren, weil meine Mutter das gesagt hat."

Von ihren Einnahmen habe sie nichts behalten dürfen. Einmal habe sie 80 Euro in ihrem BH versteckt, da sei sie geschlagen worden. Wegzulaufen habe sie sich nicht getraut: "Ich hatte Angst."

In einem früheren Verfahren war bereits der Ehemann der jetzt Angeklagten verurteilt worden. Gegen ihn waren unter anderem wegen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung fünf Jahre und acht Monate Haft verhängt worden. Die 54-jährige Frau war erst später festgenommen worden.

dpa

Nach den Ausschreitungen bei Kurden-Demos in Herne greift die Polizei jetzt durch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare