Festnahme

In Luxuskarosse: 18-Jähriger liefert sich in Dortmund Verfolgungsjagd mit Polizei

  • schließen

In Dortmund hat sich ein 18-Jähriger in der Nacht eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er war in einem offenbar gestohlenen Luxusauto unterwegs - was aber nicht sein größtes Problem gewesen ist.

Der Mann aus Iserlohn habe dabei unter Drogeneinfluss gestanden, teilte die Polizei mit. Eine Polizeistreife war am späten Samstagabend auf den Bentley aufmerksam geworden, weil das vordere Kennzeichen fehlte. Als die Polizisten das Auto kontrollieren wollten, flüchtete der 18-Jährige mit seinen drei Mitfahrern. Schon kurze Zeit später endete die Verfolgungsfahrt in einer Sackgasse. 

Haftbefehl gegen 18-Jährigen aus Iserlohn

Es lag ein Haftbefehl gegen den 18-Jährigen vor. Er wurde festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht. Die 16- und 19 Jahre alten Mitfahrer sowie eine 17-Jährige wurden entlassen und ihren Eltern übergeben. Verletzt wurde niemand.

Ähnlicher Fall in Gelsenkirchen

Laut Polizei ergaben weitere Ermittlungen, dass das Auto vor wenigen Tagen gestohlen und damit ein Tankbetrug sowie Unfallflucht begangen worden waren. In Gelsenkirchen hatte es vor zwei Wochen einen ähnlichen Vorfall gegeben. Ein 15-jähriger Autofahrer war auf Drogen mit einem gestohlenen Auto und vier Mitfahrern von der Polizei kontrolliert worden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen

Kommentare