Die SPD möchte den Flughafen Dortmund erhalten. Andere Parteien nicht unbedingt.
+
Die SPD möchte den Flughafen Dortmund erhalten. Andere Parteien nicht unbedingt.

Andere Parteien haben schon Pläne

Dortmund Airport: Abriss wird diskutiert – SPD positioniert sich klar

Die Diskussion um einen möglichen Abbau des Airports wird in Dortmund von mehreren Parteien angeregt. Die SPD spricht sich jetzt für einen Erhalt aus.

Dortmund - Im Stadtrat wird über einen möglichen Abriss des Airports und eine alternative Nutzung der Fläche diskutiert. Die SPD will ihn aber erhalten und spricht sich dafür aus, die Geschäftsleitung des Flughafens zu unterstützen, wie RUHR24.de* berichtet.

Ein Abriss des Airports Dortmund sei ein „negatives Signal“ für die Stadt aus Wirtschaftsstandort.* Außerdem seien allein im Flughafen 1.804 Menschen beschäftigt und mehrere tausend Arbeitsplätze hängen vom Erhalt des Airports ab.

Die SPD-Fraktion ist sich allerdings auch bewusst, dass der Flughafenbetrieb für die Anwohner auch Belastungen mitbringt. „Wir wollen daher, dass weitere Maßnahmen geprüft werden, die zu einer Reduzierung der Lärmemissionen des Flugbetriebs führen können, um die Belastungen für die Anwohnerinnen zu reduzieren“, erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Veronika Rudolf. Ein Ergebnis der Diskussion des Ausschusses steht noch aus. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
48-Jähriger unter Radlader eingeklemmt und schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz.
48-Jähriger unter Radlader eingeklemmt und schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz.
48-Jähriger unter Radlader eingeklemmt und schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz.

Kommentare