Bei einem Unfall auf der A45 wurde ein Straßenarbeiter aus Marl lebensgefährlich verletzt.
+
Bei einem Unfall auf der A45 wurde ein Straßenarbeiter aus Marl lebensgefährlich verletzt.

Fahrbahn gesperrt

Schwerer Unfall auf der A45: Arbeiter (43) aus Marl schwebt in Lebensgefahr

Bei einem schweren Unfall auf der A45 bei Dortmund-Süd wurde am Dienstagabend (2.6.) ein Arbeiter aus Marl (43) verletzt. Er schwebt in Lebensgefahr.

  • Der Mitarbeiter einer Straßenbaufirma stellte auf der A45 in Richtung Frankfurt Markierungen an einer Baustelle auf.
  • Dabei überquerte der 43-Jährige laut Zeugen gegen 20.40 Uhr die Fahrbahn.
  • Ein Autofahrer musste bremsen, die dahinter fahrende 20-Jährige kollidierte mit der Leitplanke und erfasste den 43-jährigen Mann aus Marl. 

Wie die Dortmunder Polizei berichtet, wurde der Mitarbeiter einer Straßenbaufirma am Dienstagabend (2. Juni) auf der A45 bei Dortmund-Süd von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann stammt aus Marl. Die Autobahn sei in Richtung Frankfurt mehrere Stunden gesperrt worden, so die Polizei.

Dortmund: Arbeiter aus Marl wird von Auto erfasst

Zeugenaussagen zufolge habe der 43-Jährige gegen 20.40 Uhr die Fahrbahn überquert, um Markierungen im Bereich der Baustelle aufzustellen. Dies habe der Fahrer eines in Richtung Frankfurt fahrenden Autos offenbar rechtzeitig erkannt und daher abgebremst. Eine dahinter fahrende 20-jährige Autofahrerin bremste ebenfalls ab, kam dann aber vom linken Fahrstreifen ab und kollidierte mit der Leitplanke, heißt es im Polizeibericht. Ihr Wagen erfasste den 43-Jährigen aus Marl und schleuderte ihn zu Boden.

Eine Scheune auf einem Reiterhof am Rottmannskamp in Marl stand am Mittwoch in Flammen. 

Dortmund: Ersthelfer auf der A45 im Einsatz

Ersthelfer hielten laut Polizei an der Unfallstelle und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Ein Rettungswagen fuhr den lebensgefährlich verletzten Marler in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Fahrerin des Pkw (20, aus Hemer) sei durch den Verkehrsunfall ebenfalls verletzt und stationär aufgenommen worden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Frankfurt vollständig gesperrt werden. Ein Fahrstreifen konnte gegen 22.45 Uhr freigegeben werden. Die Sperrung der weiteren Fahrstreifen wurde um 23.35 Uhr aufgehoben.

Bis vor Kurzem schienen die Konflikte mit der Automobil-Szene auf dem Ewald-Gelände in Herten-Süd unter Kontrolle. Dann gab es ein illegales Rennen.

tob

Gelsenkirchen: Beim Verlassen des Taxis ist eine Seniorin mit ihrer Jacke in der Autotür hängengeblieben. Sie stürzte und wurde etwa zehn Meter mitgeschleift.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare