+
Die Deutsche Bahn tauscht in Dortmund auf einer Länge von 4,5 Kilometern Schienen aus und erneuert Gleisbett-Abschnitte.

Einige Züge fallen aus

Pendler kalt erwischt! Bahn sperrt wichtige Strecke durchs Ruhrgebiet - das ist der Grund

Schock für tausende Pendler: In Dortmund tauscht die Bahn Schienen aus und sperrt dafür die Strecke bis Essen. In diesen Zeiten kommt es zu Einschränkungen.

  • Auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Essen kommt es von Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 4.30 Uhr, zu Einschränkungen
  • Die Bahn erneut auf dem Abschnitt quer durchs Ruhrgebiet die Schienen
  • Die Linie RE6 fällt komplett aus, andere Linien werden umgeleitet

Bahnreisende im Ruhrgebiet müssen sich von diesem Freitagabend (21.2.) an auf Fahrplanänderungen und Umwege einstellen: Die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Essen wird von 22 Uhr an gesperrt, die Halte in Bochum, Wattenscheid, Essen und Mülheim entfallen. 

Wie die Deutsche Bahn ankündigte, müssen in Dortmund auf einer Länge von 4,5 Kilometern Schienen ausgetauscht und Gleisbett-Abschnitte erneuert werden. Am Montag solle der Verkehr ab 4.30 Uhr wieder normal laufen. Der Fernverkehr werde ab Dortmund teils umgeleitet. Im Regionalverkehr seien sechs Linien betroffen.

Bahn-Sperrung zwischen Dortmund und Essen: Linie RE6 fällt komplett aus

Die Züge der Linie RE 1 werden zwischen Dortmund und Duisburg in der Zeit von 6 bis 24 Uhr umgeleitet. Die Halte dazwischen - Bochum, Wattenscheid, Essen und Mülheim - entfallen. Stattdessen können Fahrgäste in Herne, Gelsenkirchen, Altenessen und Oberhausen aussteigen und von dort etwa per U-Bahn oder S-Bahn nach Bochum, Wattenscheid, Essen und Mülheim gelangen. 

Auf der RE-6-Linie Minden-Köln/Bonn Flughafen fallen Züge zwischen Dortmund und Essen aus, S 1 oder RE 11 können ersatzweise genutzt werden. 

Auch auf der RE-11-Linie zwischen Dortmund und Essen sowie auf den Linien der RE 16 Iserlohn/Siegen-Essen und der RB 40 Hagen-Essen wird es Einschränkungen geben. Züge der Linie RB 32 zwischen Dortmund-Duisburg wenden in Oberhausen, fahren zum Dortmunder Hauptbahnhof zurück. Vielfach stehen Busse als Ersatz bereit.

dpa/lnw

Bahnhöfe in Dortmund und Essen schneiden im Europa-Vergleich schlecht ab

Im Vergleich mit den Top-50-Bahnhöfen in Europa gehören die in Dortmund und Essen übrigens zu den schlechteren - besagt der "European Railway Station Index".

In Bochum ist ein Mann bei einem Unfall zwischen Bahn und Bahnsteigkante geraten. 

Wer nicht mit der Bahn, sondern mit dem Pkw im Ruhrgebiet unterwegs ist, braucht aufgrund der vielen Baustellen ebenfalls viel Geduld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Schwere Zeiten für den integrativen Begegnungs-Bauernhof 
Schwere Zeiten für den integrativen Begegnungs-Bauernhof 
Unappetitliche Bilder: Elf Tonnen Schlachtabfälle verteilen sich auf 650 Metern Fahrbahn
Unappetitliche Bilder: Elf Tonnen Schlachtabfälle verteilen sich auf 650 Metern Fahrbahn

Kommentare