+
Die Polizei sucht nach Hinweisen auf vier verdächtige Jugendliche.

Polizei sucht Jugendliche

B236: Von dieser Brücke in Dortmund wurden Steine auf Autos geworfen

  • schließen

Die Polizei in Dortmund sucht mit Hochdruck nach vier verdächtigen Jugendlichen. Sie sollen für Steinwürfe von einer Brücke über der B236 verantwortlich sein.

Dortmund-Scharnhorst - Insgesamt elf Fahrzeuge wurden am Sonntag, 2. Februar, und Montag, 3. Februar, von Steinen getroffen, die von einer Brücke über der viel befahrenen Bundesstraße 236 geschmissen wurden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die eventuell Hinweise auf vier verdächtige Jugendliche geben können, die während der Taten gesehen worden waren. 

Am Sonntagabend gegen 19.50 Uhr fielen die ersten Steine von der Brücke am Wambeler Holz auf die Fahrbahn: Dabei trafen sie einen Pkw aus Lünen und einen Lkw aus dem Erftkreis. Beide waren auf der B236 in Richtung Lünen unterwegs. 

Dortmund: Zeuge beobachtet vier Jugendliche

Am Montag wurden gegen 20 Uhr vier verdächtige Jugendliche von einem Zeugen beobachtet: "Sie stehen unter dem Verdacht, erneut Steine auf die Bundesstraße geworfen zu haben", so die Polizei Dortmund. Dieses Mal wurden drei Lkw und sechs Pkw getroffen. Deren Fahrer stammen aus Lünen, Selm, Dortmund, Gladbeck, Recklinghausen, Krefeld und Neckarsulm.

Glücklicherweise wurde keiner der Fahrer verletzt: "Ausweichmanöver oder Einschläge in die Windschutzscheibe können folgenschwere Unfälle verursachen", berichtet die Polizei in ihrer Mitteilung. Einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen will man nicht ausschließen. 

Polizei in Dortmund bittet um Hinweise

Wer an den beiden Abenden verdächtige Personen im Bereich der Brücke am Wambeler Holz gesehen hat, wird gebeten, sich unter 0231/132-4272 bei der Polizei zu melden. Grundsätzlich gilt: Wer verdächtige Personen auf Brücken beobachtet, sollte umgehend den Notruf unter Tel. 110 wählen. 

In Herne und Bochum ist ein Paketbote überfallen worden. Einem der Beiden wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine Verkehrskontrolle im nordhessischen Vellmar ist am Montagabend eskaliert: Ein Polizeibeamter musste von seiner Dienstwaffe Gebrauch machen - der Mann stirbt.

In Gladbeck haben Autodiebe in der Nacht auf Dienstag (4.2.) fette Beute gemacht: Sie konnten einen Luxuswagen entwenden. 

tob

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
10. AOK-Firmenlauf in Oer-Erkenschwick: Das müssen Starter jetzt wissen 
10. AOK-Firmenlauf in Oer-Erkenschwick: Das müssen Starter jetzt wissen 
Von der Disco auf die Festival-Bühnen
Von der Disco auf die Festival-Bühnen
Bewaffneter Überfall auf Spielhalle: Zeugen verfolgen Täter - dann fällt ein Schuss
Bewaffneter Überfall auf Spielhalle: Zeugen verfolgen Täter - dann fällt ein Schuss

Kommentare