+
So sehen die Cannabis-Pflanzen aus.

Prozess vor dem Landgericht

Erwischt vor der ersten Ernte - jetzt steht ein Dortmunder Student vor Gericht

Der erleichterte 35-jähriger Angeklagte schildert, wie aus einem harmlosen Internet-Chat eine Straftat wurde.

Ein Jahr nach dem Fund einer Cannabisplantage in Dortmund hat vor dem Landgericht der Prozess gegen einen 35-jährigen Studenten begonnen. Die Polizei hatte den Angeklagten Ende Juli 2018 mitten in der Nacht in der Nähe einer Scheune angetroffen und gefragt, was er dort zu suchen habe. „Das war meine Chance, endlich aus dieser Geschichte rauszukommen“, gab der Angeklagte vor Gericht erleichtert zu.

Ein Unbekannter namens "Mo"

Denn die Plantage mit über 600 Cannabispflanzen im Obergeschoss des Gehöfts war offenbar alles andere als die Idee des 35-Jährigen gewesen. Hinter der illegalen Aktion soll vielmehr ein unbekannter Mann namens „Mo“ stecken, den der Student in einem Internet-Chat kennengelernt haben will. „Er hat alles finanziert und die komplette Ausrüstung samt Pflanzen angeliefert“, sagte der Angeklagte den Richtern. „Ich sollte nur als Mieter der Scheune auftreten und regelmäßig nachgucken, dass die Pflanzen genug Wasser haben.“ 

Er wollte nur seinen Eigenbedarf decken

Angefangen hatte alles mit einer harmlosen Recherche im Netz. Der Student wollte sich über die Aufzucht einer einzigen Cannabispflanze informieren, um seinen Eigenbedarf zu decken. Über eine Reihe von Links und Klicks sei er dann in besagtem Chat gelandet, wo „Mo“ ihn angeschrieben habe, ob man nicht zusammen ein bisschen Geld verdienen wolle. „Ich habe mir erst einmal nichts dabei gedacht“, so der 35-Jährige am Mittwoch. „Als ich dann aber die Menge an Pflanzen gesehen habe, ist mir richtig schlecht geworden.“ 

Gärtnerlohn sollte bei 1500 bis 2000 Euro liegen

Bei einer erfolgreichen Ernte hätte der Angeklagte 1500 bis 2000 Euro an Gärtnerlohn bekommen sollen. Immerhin hätten die Pflanzen rund 25 Kilo Marihuana ergeben, haben Sachverständige hochgerechnet. Doch noch vor der ersten Ernte kam die Polizei an der Scheune vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare