+
Die Feuerwehr Dortmund hat am Samstagmorgen mehrere brennende Autos in der Innenstadt gelöscht.

Feuerwehreinsatz

Mehrere Autos brennen in Dortmunder Innenstadt - Flammen drohten auf Supermarkt überzugreifen

In der Dortmunder Innenstadt standen am Samstagmorgen mehrere Autos in Flammen. Die Polizei ermittelt.

  • Mehrere Autos haben in der Dortmunder Innenstadt gebrannt
  • Die Feuerwehr ist mit insgesamt 19 Kräften ausgerückt
  • Flammen drohten auf einen Supermarkt überzugreifen

Dortmund - In der Dortmunder Innenstadt haben am frühen Samstagmorgen mehrere Autos gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden die Einsatzkräfte zunächst zu einem brennenden Auto in der südlichen Innenstadt gerufen. 

Nach Bränden in Dortmund: Polizei ermittelt

Dort drohte

das Feuer

auf einen angrenzenden Supermarkt und weitere Fahrzeuge überzugreifen. Ein weiteres Löschfahrzeug wurde

zu einem zweiten Einsatz gerufen

: Auch dort brannte ein Auto, die

Flammen

hatten bereits auf zwei weitere Fahrzeuge übergegriffen.

Nach circa eineinhalb Stunden waren die Brände gelöscht. Details zur Brandursache, einem möglichen Zusammenhang der Brände sowie zur Höhe des entstandenen Schadens sind laut Polizei noch nicht bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort

Kommentare