Razzia gegen Clankriminalität in Wuppertal
+
Tödlicher Messerangriff in Dortmund: Ein 41-jähriger Mann überlebte die Attacke am Bahnhof in Hörde nicht.

Ermittlungen laufen

Streit eskaliert: 41-Jähriger durch Messerattacke in Dortmund getötet

Am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Wochenende ein Mann ums Leben gekommen. Er wurde mit einem Messer tödlich verletzt. Auch sein Sohn erlitt bei der Attacke Stichverletzungen.

Ein 41-Jähriger ist bei einem Messerangriff an einem Bahnhof in Dortmund ums Leben gekommen, sein 24 Jahre alter Sohn wurde verletzt. Zwei 19-jährige Tatverdächtige wurden später festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mitteilten.

In der Nacht soll es zu einer Auseinandersetzung der beiden Opfer mit den zwei jungen Männern gekommen sein. Dabei wurde der 41-Jährige tödlich verletzt, sein Sohn erlitt Stichverletzungen, es besteht aber keine Lebensgefahr.

Ob die Männer sich kannten, ist laut Staatsanwaltschaft noch unklar. Die Tatverdächtigen stellten sich wenig später auf einer Polizeiwache. Sie sollten noch am Sonntag befragt werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neue Maßnahmen, weitere Todesfälle, Corona-Fälle in Seniorenheim
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neue Maßnahmen, weitere Todesfälle, Corona-Fälle in Seniorenheim
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neue Maßnahmen, weitere Todesfälle, Corona-Fälle in Seniorenheim
Neue Corona-Maßnahmen, Dattelner protestieren gegen Gewerbepark, Hertener nach Drogen-Razzia vor Gericht
Neue Corona-Maßnahmen, Dattelner protestieren gegen Gewerbepark, Hertener nach Drogen-Razzia vor Gericht
Neue Corona-Maßnahmen, Dattelner protestieren gegen Gewerbepark, Hertener nach Drogen-Razzia vor Gericht
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig

Kommentare