+
So sieht ein Chihuahua aus.

Autofahrer verletzt Chihuahua schwer - und fährt einfach weiter

Ein Unbekannter hat in Dortmund mit seinem Auto einen kleinen, jungen Hund angefahren und ist dann geflüchtet.

Das Tier erlitt schwere Verletzungen. An der Leine eines 23-jährigen Fußgängers überquerte der Chihuahua gerade die Straße in einer Siedlung, als sich ein Auto mit hohem Tempo näherte. 

Anders als der Hundehalter, der schnellen Schrittes den Gehweg erreichte, befand sich der Hund noch auf der Fahrbahn und wurde vom Auto erfasst, wie die Polizei am Mittwoch über den Vorfall von Montag berichtete. 

Der Pkw habe gebremst - und sei dann fortgefahren. Der sechs Monate alte Hund werde noch mehrere Tagein einer Klinik versorgt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die den Vorfall gesehen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten

Kommentare