Die Polizei ermittelt nun gegen den Halter der toten Tiere.
+
Zwei tote Lämmer und ein Schaf fanden Tierschützer in einer Mülltonne.

Halter bekannt

Tierschutzorganisation entdeckt verendete Lämmer in einer Mülltonne

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Zwei tote Lämmer und ein verendetes ausgewachsenes Schaf entdeckte eine Tierschutzorganisation in einer Mülltonne eines Bauernhofs in Dortmund-Oestrich.

Die Tierschützer riefen daraufhin sofort die Polizei. Im aktuellen Fall besteht der Verdacht, dass die in der Mülltonne entsorgten Tiere erfroren oder verhungert sind. Die Polizei verständigte das Veterinäramt, das ebenfalls auf dem Hof erschien.

Der Halter der Tiere ist der Polizei bereits bekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Der Verein Arche 90 schlägt seit längerem wegen der Haltungsbedingungen bei dem Schäfer Alarm. Zu früh geborene Lämmer seien dort der Kälte zu schutzlos ausgeliefert. Das Veterinäramt der Stadt Dortmund schritt bereits mehrfach ein und hat dem Schäfer Auflagen gemacht, wie ein Sprecher der Stadt Dortmund sagte. Mögliche Konsequenzen für den Schafhalter werden inzwischen geprüft.

Das könnte Sie auch interessieren:

Drama im Ruhrgebiet: Schäfer lässt Lämmer fast erfrieren – „ein schreckliches Bild“

So viele Katzenkinder wie lange nicht mehr - das ist beim Tierschutzverein passiert

17-Jähriger zeigt Hühnern aus Massentierhaltung, wie sich Freiheit anfühlt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8,  Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?

Kommentare