+
In Dortmund ist der Streit und eine Zigarette eskaliert.

Polizeieinsatz

Streit um Zigarette eskaliert – Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverleztung

Am Dortmunder Hauptbahnhof ist ein Streit eskaliert, weil eine 53-jährige Frau einem 19-Jährigen keine Zigarette geben wollte. Der Begleiter der Frau griff ein und wurde verletzt.

Ein polizeibekannter Mann hat am Samstagabend gegen 22 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof einen Streit ausgelöst.

Der 19-Jährige soll eine 53-jährige Gelsenkirchenerin nach einer Zigarette gefragt haben. Als diese seiner Bitte nicht nachkam, soll der junge Mann versucht haben, der Frau die Zigarette aus der Hand zu reißen.

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Daraufhin soll der 55-jährige Lebenspartner der Frau den 19-Jährigen weggestoßen haben. Dieser soll seine Bierflasche auf den Gelsenkirchner geworfen haben und ihn damit am Körper getroffen haben.

Anschließend habe er den 55-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Bundespolizei ermittelt wegen Betrugs und Einbruchdiebstahls und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare