Dortmunder Schwurgericht

Prostituierte erwürgt: Achteinhalb Jahre Haft

Dortmund (dpa/lnw) - Nach dem gewaltsamen Tod einer Prostituierten in Hamm hat das Dortmunder Schwurgericht einen 24-Jährigen wegen Totschlags zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. Der aus Syrien stammende Angeklagte hatte im Prozess gestanden, die 35 Jahre alte Frau im September 2018 im Streit erwürgt zu haben.

Die Leiche der Prostituierten war Stunden später in einem Gebüsch am Hammer Flugplatz gefunden worden. Dort befindet sich ein Straßenstrich. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft wegen Mordes beantragt. Die Anklagevertreterin war davon ausgegangen, dass der Täter verdecken wollte, dass er die Frau zuvor um ihre Bezahlung geprellt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Nächster Schock: Verletzter Lucas Hernandez muss sogar unters Messer - fällt er jetzt noch länger aus?
Nächster Schock: Verletzter Lucas Hernandez muss sogar unters Messer - fällt er jetzt noch länger aus?

Kommentare