Dortmunderin von Stadtbahn angefahren

Fußgängerin geht bei Rot und wird schwer verletzt

Dortmund - Eine 27-jährige Dortmunderin wurde am Montagnachmittag schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau war zuvor von einer Stadtbahn erfasst worden. Doch daran war sie nicht ganz unschuldig.

Am Montag kam es gegen 16.30 Uhr auf der Münsterstraße in der Nordstadt zu einem Verkehrsunfall. Eine Stadtbahn hatte eine 27-jährige Dortmunderin erfasst und zu Boden geschleudert.

Zeugen berichteten, dass die Frau an der Haltestelle "Lortzingstraße" die Stadtbahn ihn Richtung Süden erreichen wollte und dazu eine Straße überquerte. Die 27-jährige lief bei Rot über die Straße. Gleichzeitig fuhr eine zweite Stadtbahn in die Haltestelle ein, die die Frau schließlich erfasste.

Fahrer erleidet einen Schock

Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Fußgängerin in ein Krankenhaus. Der 47-jährige Fahrer der Stadtbahn erlitt einen Schock.

Während der Unfallaufnahme musste die Münsterstraße in Richtung Norden gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr über die Lortzingstraße an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - zwei Festnahmen und drei Verletzte
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - zwei Festnahmen und drei Verletzte
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen

Kommentare