Dramatischer Unfall

Kind ist offenbar selbst aus dem 3. Obergeschoss gefallen

Nordstadt - Am Freitagabend gegen 22 Uhr stürzte in der Bornstraße ein zweijähriges Kind aus einem Fenster im dritten Obergeschoss. Das Kind schwebt in Lebensgefahr

Aktualisierung 9.7., 11.39 Uhr:

Am Freitagabend stürzte ein zweijähriges Kind aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Anders als zuerst angenommen, hatte wohl nicht der Vater das Kind aus dem Fenster fallen lassen. Neuere Erkenntnissen der Polizei legen nahe, dass das Kind selbst aus dem Fenster im dritten Obergeschoss gestürzt. Am Montagmorgen schwebt der zweijährige Junge weiterhin in Lebensgefahr.

Erstmeldung vom 7.7.:

Offenbar wegen eines "internistischen Notfalls" hat ein Vater am Freitagabend gegen kurz nach 22 Uhr seinen zweijährigen Sohn aus dem Fenster der Wohnung im 3. Obergeschoss fallen lassen. Der Junge schlug auf dem Gehweg der Bornstraße an der Ecke Mallinckrodtstraße auf. Passanten kümmerten sich um das Kleinkind und riefen den Notarzt.

Nach Angaben der Polizei von Samstagnachmittag schwebte der Zweijährige zunächst in Lebensgefahr, mittlerweile habe sich sein Zustand stabilisiert.

Vater kam ebenfalls ins Krankenhaus

Wie die Feuerwehr bestätigte, kam auch der Vater ins Krankenhaus. Die Mutter des Jungen und zwei ältere Geschwister, ein 6-jähriges Mädchen und ein 13-jähriger Junge wurden seelsorgerisch betreut.

Wie es genau zu dem Unfall gekommen ist, ermittelt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewinn-Los in der Zeitung von Dienstag ist keine Aktion unseres Hauses
Gewinn-Los in der Zeitung von Dienstag ist keine Aktion unseres Hauses
Elfjährigem das Handy entrissen: Täter ist wohl im gleichen Alter
Elfjährigem das Handy entrissen: Täter ist wohl im gleichen Alter
Recklinghausen möchte ins Guinness-Buch-der-Rekorde: Teilnehmer für Vorlese-Marathon gesucht
Recklinghausen möchte ins Guinness-Buch-der-Rekorde: Teilnehmer für Vorlese-Marathon gesucht
Sie sind die Streitschlichter von Waltrop: Monika Dinter und Berthold Sörgel
Sie sind die Streitschlichter von Waltrop: Monika Dinter und Berthold Sörgel

Kommentare