+
Die Polizei hat den Fahrer des Pkw festnehmen können.

Durch die Essener City gerast

Verdacht auf Amokfahrt: Polizei nimmt Opel-Fahrer fest

Essen - Nach einer etwa eineinhalbstündigen Fahndung hat die Polizei am Freitagmittag in der Essener Innenstadt den Fahrer eines silbernen Opel Vectra festgenommen. Es besteht der Verdacht einer Amokfahrt.

Am Vormittag soll der Wagen dadurch aufgefallen sein, dass er mit hoher Geschwindigkeit durch die City von Essen raste. Dabei wurde er unter anderem auf dem Kennedyplatz, auf der Limbecker Straße und der Kreuzeskirchstraße gesehen. Der Mann am Steuer war zuvor bereits mehr als eine Stunde lang und zu schnell in einem Kreisverkehr unterwegs gewesen sein. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Polizei sprach laut Medienberichten von einer "verdächtigen Fahrweise". Zahlreiche Zeugen hätten sich demnach unter der Notrufnummer 110 gemeldet und von dem Vorfall berichtet.

Bei der anschließenden Großfahndung kam auch ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz. Schließlich konnte der Mann hinter der Alten Synagoge durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Amokfahrt, . Bürger können sich mit weiteren Hinweisen unter Tel. 0800/6677123 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare