Durchsuchungen am Mittwoch

Tötungsdelikt: Polizei nimmt vier Tatverdächtige fest

Gelsenkirchen - Rund fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 63 Jahre alten Mannes in Gelsenkirchen hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Die Männer im Alter von 23, 24, 25 und 26 Jahren seien tatverdächtig, an dem Angriff auf den 63-Jährigen im vergangenen Oktober beteiligt gewesen zu sein, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Die Beamten hatten am Mittwochmorgen sechs Wohnungen in Dortmund, Essen und Herne durchsucht. Dort nahmen sie die vier Tatverdächtigen fest, gegen die Haftbefehle bestanden. Darüber hinaus stellte die Polizei in den Wohnungen zahlreiche Datenträger sicher. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Der 63 Jahre alte Mann war im vergangenen Oktober mit Stichverletzungen auf einem Gehweg in Gelsenkirchen gefunden worden. Er starb noch am Tatort. Zuvor hatte es nach Polizeiangaben einen Streit zwischen mehreren Männern gegeben. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Mitteilung der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige

Kommentare