EC-Karte gestohlen

80-Jährige wurde Opfer eines Taschendiebes

Dortmund - Wer hat einer 80-jährigen Frau die EC-Karte geklaut und anschließend über 3000 Euro am Automaten erbeutet? Dieser Frage ist die Bundespolizei auf der Spur und veröffentlicht ein Foto des Tatverdächtigen.

Bereits am 6. September 2017 wurde einer 80-jährigen Frau, vermutlich im IC 2216 zwischen Dortmund und Münster, die EC-Karte mit PIN aus dem Portemonnaie gestohlen. Es befand sich in der Handtasche, die auf dem Nebensitz stand. Die Frau war während der Zugfahrt eingeschlafen.

Täter in der Sparkasse Dortmund videografiert

Im Anschluss wurde die gestohlene EC-Karte an verschiedenen Fahrkarten- und Geldautomaten im Bereich Münster, Osnabrück und Dortmund durch einen bislang unbekannten Täter eingesetzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3070,00 Euro.

Der unbekannte Täter wurde unter anderem bei der Tathandlung am Geldautomaten der Sparkasse Dortmund videografiert.

Die Personenbeschreibung des Tatverdächtigen: männlich, ca. 40 Jahre alt, leicht untersetzt, Brillenträger, Basecap, helle Jacke.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 6888000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Salutieren per Militärgruß auch bei uns - Fußballkreis kündigt klare Linie und Strafen an
Salutieren per Militärgruß auch bei uns - Fußballkreis kündigt klare Linie und Strafen an

Kommentare