Eheberatung

Auch alte Liebe rostet

RECKLINGHAUSEN - Wenn die Kinder groß sind, stehen immer mehr Ehen vor dem Aus. Das schlägt sich auch in der Jahresbilanz der katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) nieder. Fast ein Viertel der 293 Paare, die dort im vergangenen Jahr Hilfe suchten, hatten die Silberhochzeit hinter sich.

„Vieles, was sich im Laufe der Jahre in der Beziehung eingespielt hat, kommt im Alter aus dem Gleichgewicht“, sagt Ute Kieslich, Leiterin der Recklinghäuser Beratungsstelle an der Kemnastraße 7. „Eigene Krankheit, Verlust von Fähigkeiten, Trauer um Angehörige und Bekannte – da reicht die Kraft oft nicht mehr für die Beziehung.“ Und von wegen „Altersmilde“, auch ältere Paare streiten heftig. „Oft kommen alte Konflikte wieder hoch, die nie verarbeitet wurden“, weiß die Expertin.

Den pauschalen Rat, sich dann scheiden zu lassen, sieht Ute Kieslich kritisch: „Ist das Alleinsein wirklich besser? Trotz aller Streitigkeiten besteht zwischen lang Verheirateten doch auch eine tiefe Verbundenheit.“ Und wer eine so lange Zeit gemeinsam geschafft hat, kann auch stolz auf sich sein. „Die ersten Ehejahre sind ebenfalls schwierig. Wir bezeichnen diese Phase als die ,Rushhour des Lebens‘“ erklärt Ute Kieslich. Knapp 40 Prozent der Paare, die sie und ihr Team beraten haben, waren maximal zehn Jahre verheiratet. Karriere, Kinder, Werte schaffen… „Das ist ohnehin eine sehr anstrengende Zeit. Und wenn man sich dann im Stress abkapselt und den anderen als Blitzableiter nutzt, leidet die Beziehung.“ Denn im Streit verletzen sich die Partner immer.

Die Ehe-, Familien und Lebensberatung (EFL) Recklinghausen unterstützt Menschen kostenlos bei Krisen in der Partnerschaft und in der Familie, bei persönlichen Problemen, bei sexuellen Problemen, bei unerfülltem Kinderwunsch sowie bei Sekten- und Weltanschauungsfragen. Die Beratungsstelle wird vom Bistum Münster getragen, ist aber für alle Menschen offen. Kontakt: Kemnastraße 7 (Erich-Klausener-Haus, 1. Etage), Tel. (02361) 59929, und

Noch immer sind es mehr Frauen – im vergangenen Jahr 362 – die den ersten Schritt machen und professionelle Hilfe suchen. Dem gegenüber stehen 257 Männer. 428 Kinder, davon 251 Minderjährige, waren betroffen. In 24 Fällen schickte das Jugendamt oder das Familiengericht Paare zur EFL. Übrigens ist die Beratungsstelle auch für Alleinstehende offen. 44 ledige, zwei verwitwete und 27 geschiedene Menschen suchten Rat wegen persönlicher Lebensprobleme. „Aber letztendlich“, stellt Ute Kieslich fest, „geht es doch irgendwie immer um Beziehungen.“

"Fünf Sprachen der Liebe"

Rubriklistenbild: © Martin Gerten (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Verzögerung: Martin-Luther-Straße wieder in beiden Richtungen befahrbar 
Nach Verzögerung: Martin-Luther-Straße wieder in beiden Richtungen befahrbar 
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Die besten Bilder vom "Fest der Feste" der Poahlbürger
Die besten Bilder vom "Fest der Feste" der Poahlbürger
Bombige Stimmung beim Pyjamaball 2020 in Waltrop
Bombige Stimmung beim Pyjamaball 2020 in Waltrop

Kommentare