Ehrenamt

Mehr Freiwillige Feuerwehrleute und Helfer sollen eine Aufwandsentschädigung bekommen

Dortmund - Mehr Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr als bisher sollen künftig eine Aufwandsentschädigung beziehungsweise mehr Geld für ihren Verdienstausfall bekommen - sofern der Rat zustimmt.

Es war eine Initiative der SPD-Fraktion, der sich der Rat vor der Sommerpause angeschlossen hat. Um das Ehrenamt in Dortmund zu stärken, sollen mehr Freiwillige bei der Feuerwehr noch in diesem Jahr eine Aufwandsentschädigung bekommen. Der Verwaltungsvorstand der Stadt hat eine entsprechende Satzungsänderung vorbereitet.

Selbstständige haben schon jetzt Anspruch auf Verdienstausfall, wenn sie während der eigentlichen Arbeitszeit auf Anforderung der Stadt für die Freiwillige Feuerwehr aktiv im Einsatz sind. Das gilt auch für Übungen, Aus- und Fortbildungen. Bei Angestellten haben ihre Arbeitgeber Anspruch auf Ersatz für den Verdienstausfall.

In jeder Gemeinde eine eigene Satzung

Über den Einsatzdienst hinaus gibt es aber auch Helfer und Helferinnen, die feste Funktionen mit hohem zeitlichen Aufwand bekleiden. Nur wenige von ihnen erhalten bislang als Funktionsträger eine Aufwandsentschädigung. Dieser Personenkreis soll mit der Satzungsänderung erweitert werden, gleichzeitig soll es für alle eine höhere Aufwandsentschädigung als bislang geben.

Gleichzeitig will die Stadt auch den Verdienstausfall für Selbstständige erhöhen. Die Höhe des Verdienstausfalls für Selbstständige und die Aufwandsentschädigung wird in jeder Gemeinde mit einer eigenen Satzung geregelt.

Gerade die Freiwillige Feuerwehr habe "sehr aktive und lebendige" Ehrenamtler in ihren Reihen, betont Stadtdirektor und Kämmerer Jörg Stüdemann. Die Berufswehr und die Freiwillige Feuerwehr bilden die Feuerwehr der Stadt Dortmund. Das Ehrenamt sei damit eine tragende Säule im Gefahrenabwehrsystem. In den 21 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr (19 Löschzüge, Fernmeldezug und Musikzug), den Jugendfeuerwehren und der Ehrenabteilung sind insgesamt 1300 Mitglieder ehrenamtlich tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken

Kommentare