Eichenprozessionsspinner

Giftige Raupen sorgen für eine Teilsperrung der Liegewiese im Parkbad Nord

Castrop-Rauxel - Wieder wurden Eichenprozessionsspinner in Ickern entdeckt. Diesmal ist das Parkbad Nord betroffen. Das sorgt gerade am Sonntag, an dem es sehr sonnig werden soll, für Einschränkungen.

Nachdem in Ickern-End am Hundebusch, im Wald des Kleingärtnervereins Ickern-Ost und in der Nähe des Fußballplatzes von Victoria Habinghorst Eichenprozessionsspinner entdeckt wurden, gibt es nun schon den nächsten Fall.

Im Parkbad Nord wurde der nördliche Teil der Wiese über das Wochenende vorsorglich gesperrt. Gerade bei dem am Wochenende zu erwartenden guten Wetter - am Sonntag soll es bis zu 23 Grad warm werden - schränkt das die Liegemöglichkeiten im Freibad ein.

Eichenprozessionsspinner soll nächste Woche entfernt werden

Der abgesperrte Bereich wurde vorsorglich großzügig gewählt: Ungefähr ein Drittel der Fläche ist gesperrt.

"Der Eichenprozessionsspinner hat einige Bäume befallen. In der nächsten Woche wird eine Fachfirma für Abhilfe sorgen. Die anderen Bereiche des Parkbad Nords sind nicht beeinträchtigt", heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen

Kommentare