Elektromobilität

E-Bike-Festival steigt zum vierten Mal in der Dortmunder City

Der Startschuss zum weltweit größten E-Bike-Ereignis fällt am Freitag, 5. April, in der Dortmunder City. 1000 Test-E-Bikes der neuesten Modelle stehen zum Probefahren zur Verfügung.

Das E-Bike boomt. Die Verkaufszahlen steigen weiter und dürften in diesem Jahr allein in Deutschland zum ersten Mal die Millionen-Grenze überschreiten. Das E-Bike-Festival, das von Freitag (5.4.) bis Sonntag (7.4.) zum vierten Mal in der Dortmunder City stattfindet, hilft dabei, sich einen Überblick über die neuesten Modelle zu verschaffen. Der Besuch des Festivals ist kostenlos.

150 Aussteller präsentieren auf 10.000 Quadratmetern die Neuigkeiten des Jahres 2019. 1000 Test-E-Bikes stehen für die mehr als 55.000 erwarteten Besucher für eine Probefahrt zur Verfügung. Es gibt ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm, zwei große Test-Areas und die Möglichkeit, E-Bikes Probe zu fahren. Zum Testen geht es in die große Shimano Test-Area mit verschiedenen Arealen für Mountainbiker und Cityfahrern. Wem das nicht reicht, der kann bei den täglichen DEW21 E-BikeTouren in die Pedale treten.

E-Bike-Touren zu Kultur, Industrie und Genuss

Angeboten werden die Baukulturtour, Industrie- & Kulturtour, Genusstour und Mountainbike-Tour. Mehrmals am Tag geht?s für anderthalb Stunden und über Längen zwischen 15 und 22 Kilometer los, für Anfänger und Fortgeschrittene. Letztere dürften besonders Spaß haben an der Mountainbike-Tour mit Profi Guido Tschugg, der auf der ehemaligen Mülldeponie Deusenberg auch Fahrtechnik-Tipps gibt. Auf der Online-Plattform sind schon fast alle Tickets vergeben. Die andere Hälfte der Karten ist im Festival-Büro vor Ort nach Verfügbarkeit erhältlich.

Ein hochkarätig besetztes Symposium im Industrieclub zum Thema Elektromobilität markiert um 9.15 Uhr den Auftakt des Festivals. Um 13.45 Uhr heißt es "E-Bikes im Praxistest", wenn die Teilnehmer des Symposiums zu einer gemeinsamen Ausfahrt starten. Abfahrt ist am Friedensplatz.

Offizielle Eröffnung ist am Freitag um 15.30 Uhr

Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet das E-Bike-Festival offiziell am Freitag um 15.30 Uhr auf der DEW21-Festivalbühne neben der Reinoldikirche. Am Freitagabend um 18 Uhr wird es dort traditionell etwas lauter. Mit dem Projekt "Dortmund Calling" unterstützt DEW21 die lokale Bandszene im Bereich Rock und Popmusik.

Am Samstagabend startet um 20 Uhr die Husqvarna Bicycles Night, bei der die Teilnehmer Fahrkunst, Mut und Kondition benötigen. Der Sonntag steht im Zeichen des beliebten Familientages. Zum täglichen Programm gehören auch Workshops, und Fahrtechnik-Seminare. Offizielles Festivalende ist am Sonntag um 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
Schon wieder ein entblößtes Geschlechtsteil: Und es gibt ähnliche Tat-Details
Schon wieder ein entblößtes Geschlechtsteil: Und es gibt ähnliche Tat-Details

Kommentare