Entdecken und Mitmachen

Neue Angebote zur "Jubiläums"-Museumsnacht

Dortmund - Mehr als 500 Veranstaltungen an 50 Orten: Da ist für jeden etwas dabei. Am Samstag (22.9.) von 16 bis 2 Uhr nachts können die Besucher die Stadt wieder in einem anderen Licht erleben.

Die Dortmunder Museumsnacht feiert am Samstag (22.9.) Jubiläum. Obwohl es erst die 18. Museumsnacht ist, haben die Veranstalter DEW21 und Stadt Dortmund das Jubiläum ausgerufen: "Wir werden volljährig", jubelt es den Lesern des Programmhefts entgegen.

Ob man das nun nachvollziehen möchte oder nicht, das Programmheft ist im Vergleich zum Vorjahr jedenfalls nicht dünner geworden. Und darauf kommt es ja an: 50 Orte, mehr als 500 Veranstaltungen, freie Fahrt im ÖPNV, und alles zum selben Preis wie 2017 (14,50 Euro). Von 16 bis 2 Uhr nachts gibt es in der ganzen Stadt Angebote zum Entdecken und Mitmachen.

Flucht-Räume

Die "Escape Rooms" (auf Deutsch etwa: Flucht-Räume) sind ein neuer Programmpunkt. Der Dortmunder Anbieter Enigmania baut auf dem Günter-Samtlebe-Platz vor dem DEW21-Gebäude so einen Raum auf. Jeweils 10 bis 15 Besucher können gleichzeitig rein, werden eingeschlossen und müssen im Raum Rätsel lösen, um den Weg ins Freie zu finden. Das Angebot gilt von 16 bis 22 Uhr, ein Ausbruchsversuch dauert rund 20 Minuten. Interessierte können sich vor Ort auf eine Warteliste eintragen und die anderen Angebote der Museumsnacht besuchen, bis sie dran sind.

Zum ersten Mal seit 15 Jahren ist das Schauspiel wieder dabei: Zwei Mal, um 17 und 20 Uhr, gibt das Ensemble des Schauspiels eine Spielzeit-Vorschau-Show.

Durchs Pressehaus

Die Ruhr Nachrichten beteiligen sich wieder mit Führungen durch die Redaktionsräume - neben Lokal- und Sportredaktion und dem Radiostudio von 91.2 zum ersten Mal auch die neue RN-Digitalredaktion. Ab 16 Uhr gibt es bis 21 Uhr alle 30 Minuten eine Führung, die jeweils 30 Minuten dauern.

Das Polizeipräsidium hat seine Teilnahme an der Museumsnacht abgesagt. Als Grund nennt die Polizei "die aktuell sehr hohe Anzahl von Einsatzlagen in Dortmund und gesamt NRW".

Eine Route extra für Kinder

Sieben Routen schlagen die Veranstalter auf der Internetseite vor: Je eine entlang der vier Sonderbuslinien und eine entlang der U44. Eine weitere führt zu Fuß über die "Dortmunder Museumsmeile" durch die Innenstadt: vom U-Turm zum Fußballmuseum und zum Museum für Kunst und Kulturgeschichte und weitere Kulturorte.

Die siebte ist für Kinder gedacht und führt mit der Dasa, dem Schulmuseum und dem Adlerturm Orte auf, die ein extra auf Kinder zugeschnittenes Programm anbieten.

Abschluss auf dem Friedensplatz

Alle Routen enden beim großen Abschluss-Open-Air ab 21 Uhr auf dem Friedensplatz. Bis 22.30 Uhr spielt dort die Partycoverband "Unlimited!", danach laden die Band und der Musiker Davod Rauterberg das Publikum zum "Rudelsingen" ein. Das große Feuerwerk wird von 23 bis 23.20 Uhr abgebrannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare