+
Die neue Lippebrücke in Ahsen macht aus dem alten Nadelöhr eine zweispurige Fahrbahn mit Rad- und Fußweg.

Entscheidung steht

Neue Lippebrücke für Ahsen

AHSEN - Nach einem Treffen der Landräte von Recklinghausen und Coesfeld sowie den Bürgermeistern von Datteln und Olfen am Dienstagmorgen steht fest: Ahsen erhält einen Neubau als Ersatz für die marode Lippebrücke. Baubeginn soll schon 2020 sein, so teilt Bürgermeister André Dora auf Anfrage mit.

Die zweite Option, zunächst mit einer Behelfsbrücke zu arbeiten, und später daneben einen Neubau zu errichten, wurde verworfen.

Die neue Brücke soll an der Stelle der bisherigen errichtet werden. Im Gegensatz zu der seit April 2018 gesperrten Brücke wird der Neubau zweispurig sein und einen Rad- und Fußweg erhalten. Die einspurige Behelfsbrücke wäre auf den alten Widerlagern errichtet worden. Die jetzige Brücke soll komplett inklusive Widerlagern abgerissen werden.

Nach Angaben von Bürgermeister Dora wird mit einer Bauzeit von rund zwölf Monaten gerechnet.

Jetzt müssen die Kreistage von Recklinghausen und Coesfeld die Planungen des beauftragten Büros absegnen. Das gilt nach den bisherigen Beschlüssen der Gremien aber nur noch als Formsache.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare