Ermittlungen laufen

Babyleiche aus Duisburg zwischen Altkleidern entdeckt

Duisburg/Kielce (dpa/lnw) - Beim Sortieren von Altkleidern aus Duisburg ist in Polen die Leiche eines neugeborenen Mädchens gefunden worden.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Säugling vor dem Transport nach Kielce in Duisburg in einen der rund 470 Altkleidercontainer der Wirtschaftsbetriebe gelegt wurde. Die Ermittler suchen nun die Mutter des Babys, die in Duisburg oder Umgebung leben könnte, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Sie befinde sich sicherlich in einer Ausnahmesituation und benötige womöglich Hilfe. Das Kind, dem die Ermittler den Namen "Mia" gegeben haben, wurde demnach bereits am 17. November in Kielce entdeckt. Das Mädchen soll zwischen dem 31. Oktober und dem 8. November abgelegt worden sein. Die Polizei bittet um Hinweise.

PM Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare