Ermittlungen laufen

Hund von Brücke geworfen: Kriminalpolizei sucht Besitzer

Mülheim/Ruhr (dpa/lnw) - Mit Fotos einer toten Hündin sucht die Kriminalpolizei in Mülheim nach einem Mann, der das Tier von einer Brücke in die Ruhr geworfen haben soll.

Zeugen hatten den Notruf gewählt, als sie am Samstagabend den Vorfall auf der Brücke beobachteten. Sie versuchten anschließend vergeblich, das nach ihren Angaben noch schwimmende Tier zu retten. Die Feuerwehr barg die Hündin später tot aus dem kalten Wasser. Mit Hilfe der nun veröffentlichten Fotos wollen die Ermittler eine Spur zum Halter finden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ermittelt werde wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Polizei hofft, dass Menschen das mindestens zehn Jahre alte Tier wiedererkennen. Auch sollten Tierärzte den toten Hund auf Verletzungen untersuchen.

Pressemitteilung der Polizei mit Fotos

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare