Ermittlungen laufen

Tödliche Kollision mit Zug in Köln

Köln (dpa/lnw) - Nach den Karnevalsfeierlichkeiten ist am späten Sonntagabend in Köln-Kalk ein 51-Jähriger von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Es werde in alle Richtungen ermittelt, ein Unfall sei nicht ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher.

Ob es sich bei dem Toten um einen Mann oder eine Frau handelt, war auch am Montagmorgen noch unklar. Die Person habe sich auf den Gleisen nahe der Haltestelle Trimbornstraße aufgehalten. Die Feuerwehr konnte nur noch den Tod feststellen. Ob der Vorfall im Zusammenhang mit dem 11.11. steht, war noch unklar.

Tweet der Feuerwehr Köln

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
A43-Sperrung bei Recklinghausen: Staus auf Ausweichstrecken - Straßen.NRW überrascht Autofahrer
A43-Sperrung bei Recklinghausen: Staus auf Ausweichstrecken - Straßen.NRW überrascht Autofahrer

Kommentare