+
An der Rappaportstraße hielten Polizisten einen weißen Lieferwagen an.

Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung

SEK-Team legt Brüdern Handschellen an

MARL - Ein Sondereinsatz-Team der Polizei Dortmund hat heute gegen 13 Uhr an der Rappaportstraße einen weißen Lieferwagen gestoppt. Die Beamten kesselten ihn mit drei Zivilfahrzeugen ein und nahmen zunächst drei Männer fest - zwei Brüder (37 und 38 Jahre), die eine Baufirma in Witten betreiben und einen ihrer Beschäftigten.

Maskierte Polizisten legten ihnen Handschellen an. Der Bauarbeiter wurde kurz darauf in Marl wieder freigelassen. Gegen die beiden Brüder und einen weiteren Mann aus Witten (40), der ebenfalls gestern festgenommen wurde, ermittelt die Staatsanwaltschaft Dortmund wegen räuberischer Erpressung. Auch die Baufirma der Brüder wurde durchsucht.

Die drei Festgenommenen stehen unter dem Verdacht, ein Ehepaar aus Dortmund erpresst zu haben. Der 40-Jährige soll eine Geldsumme in sechsstelliger Höhe gefordert und gedroht haben, der Tochter des Ehepaars könne etwas passieren. Die Vernehmungen durch die Staatsanwaltschaft laufen zurzeit.

Hintergrund der Tatvorwürfe könnten Bauarbeiten sein, die die Brüder am Haus des Ehepaars ausgeführt haben. Dabei soll ein Streit über die Leistungen und die daraus resultierenden Forderungen entstanden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare