Ermittlungen

Zollhund erschnüffelte Drogen: Drogenring zerschlagen

Essen (dpa/lnw) - Das feine Näschen der Duisburger Zollhündin Cleo hat laut deutschem Zoll zur Zerschlagung eines Drogenrings in Rumänien geführt.

In monatelangen Ermittlungen konnten die Behörden in Deutschland und Rumänien mehr als 14 Kilogramm Drogen sicherstellen. Fünf mutmaßlichen Angehörigen des Drogenrings wird nun in Rumänien der Prozess gemacht, wie das Zollfahndungsamt Essen am Dienstag mitteilte. Die belgische Schäferhündin kam im Juli vergangenen Jahres bei einer Routinekontrolle eines Reisebusses der Route Rotterdam - Bukarest am Niederrhein zum Einsatz. 1,1 Kilogramm Kokain und 2,2 Kilo Ecstasy erschnüffelte sie dabei in einem Paket. Es sollte in der rumänischen Hauptstadt abgeholt werden. Die Zollfahnder verständigten die Behörden in Rumänien. Es stellte sich heraus, dass das Rauschgift vor allem für Bukarester Nachtclubs bestimmt war. Bei weiteren Ermittlungen fanden die Behörden in Rumänien noch mal 10 Kilogramm Ecstasy und 1 Kilo Kokain. Fünf Personen wurden dort festgenommen. Anfang Februar wurden sie in Rumänien wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, internationalen Drogenschmuggels und versuchten Raubes angeklagt.

PM Zollfahndungsamt Essen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare