+
So sehen die Menschen beim Zombiewalk aus.

Nach Streit

Essener Zombiewalk an Halloween ist nun eine Demo

Polizei genehmigt Antrag von Linkspartei und Grünen. Schauer-Umzug könnte das Essener Licht-Festival stören.

In Essen werden wohl auch in diesem Jahr an Halloween als Zombies verkleidete Menschen durch Teile der Innenstadt ziehen - als Teilnehmer einer von Linken und Grünen angemeldeten Demonstration. Die Polizei habe die Demonstration für mehr Mitsprache der Anwohner bei der Stadtgestaltung genehmigt, teilte die Linke am Dienstag mit. Zu ihr sollten selbstverständlich auch verkleidete Menschen kommen, schließlich sei Halloween, hieß es.

Hunderte sind als Zombies geschminkt

Vorausgegangen war ein Streit um den Essener Zombiewalk, bei dem seit mehr als zehn Jahren am Halloween-Abend am 31. Oktober Hunderte zum Teil aufwendig als Zombies geschminkte Menschen durch die Innenstadt laufen. Die Essener Marketing Gesellschaft (EMG) befürchtet, dass der Schauer-Umzug das parallel verlaufende Essener Light Festival trüben könnte, bei dem an mehreren Innenstadt-Standorten aufwendige Licht-Installationen bespielt werden. Eine zunächst vom Organisator des Zombiewalks angemeldete Kundgebung hatte die Polizei abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Große Freude beim SC Herten: Der Verein bekommt einen Kunstrasenplatz
Große Freude beim SC Herten: Der Verein bekommt einen Kunstrasenplatz
Coronavirus: Neue Test-Strategie in der Stadt Dortmund - das steckt dahinter
Coronavirus: Neue Test-Strategie in der Stadt Dortmund - das steckt dahinter
Nächste Runde im Bellingham-Poker: "Man kann verstehen, warum Vereine wie der BVB..."
Nächste Runde im Bellingham-Poker: "Man kann verstehen, warum Vereine wie der BVB ..."
Abiturprüfungen im Kreis Recklinghausen finden statt, werden aber verschoben
Abiturprüfungen im Kreis Recklinghausen finden statt, werden aber verschoben
Polizei-Einsatz am Kreisverkehr: Verwirrter Mann greift Autofahrer und mutige Helfer an
Polizei-Einsatz am Kreisverkehr: Verwirrter Mann greift Autofahrer und mutige Helfer an

Kommentare