+
Polizeidirektor Schemke soll ranghöchster NRW-Polizist werden.

Beschluss der Landesregierung

Ranghöchster NRW-Polizist kommt aus Essen - und ist Experte für Clan-Kriminalität

Michael Schemke (58) ist künftig für 30.000 Schutzpolizisten zuständig. Einer von ihnen ist sein eigener Sohn.

Michael Schemke (58) wird neuer ranghöchster Polizist Nordrhein-Westfalens. Das hat die Landesregierung am Dienstag auf Vorschlag von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) beschlossen. Schemke war im Innenministerium zuletzt mit dem Kampf gegen kriminelle Clans befasst. In Essen war er Chef der Spezialeinheiten.

Vorgänger Bernd Heinen wechselt in den Ruhestand

Er wird Bernd Heinen (64) als Inspekteur der Polizei ablösen, der am Monatsende in den Ruhestand wechselt. Als Inspekteur der Polizei wird Schemke für rund 30.000 Schutzpolizisten in Nordrhein-Westfalen zuständig sein. Der 58-Jährige ist bereits seit mehr als 40 Jahren Polizist und hat zwei erwachsene Söhne. Einer von ihnen ist ebenfalls Polizist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Verpuffungen bei Kellerbrand in Herten - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Verpuffungen bei Kellerbrand in Herten - Löschtrupp muss sich zurückziehen
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten

Kommentare