Evakuierung

Verdächtiger Umschlag: Postbank und Hauptpost am Dortmunder Hauptbahnhof evakuiert

Die Hauptpost am Dortmunder Hauptbahnhof ist am Donnerstagvormittag evakuiert worden. Das Gebäude wurde abgesperrt. Der Verdacht: ein Sprengstoffattentat.

Die Postbankfiliale an der Nordseite des Hauptbahnhofs (Kurfürstenstraße) wurde am Donnerstagvormittag wegen eines verdächtigen Umschlags evakuiert.

Die Polizei gab Entwarnung: Im Umschlag befindet sich nichts Gefährliches. Die Polizei hat ein Gefäß zum Tatort bringen lassen, mit dem der Umschlag abtransportiert wurde. Er wird auf dem Revier der Dortmunder Polizei auf Spuren untersucht.

Laut ersten Informationen der Polizei ist der DIN A4 große Umschlag durch eine verdächtige Aufschrift aufgefallen. Die Umgebung des Gebäudes wurde abgesperrt. Ob sich in dem Umschlag Sprengstoff oder Chemikalien befanden, war zunächst noch nicht klar. Ein Sprengstoffexperte hatte den Umschlag vor Ort untersucht und dann Entwarnung gegeben. Auch der Staatsschutz war vor Ort. Die Untersuchungen laufen.

Laut einem Sprecher war die Stadtbahn in Dortmund nicht beeinträchtigt. Auch der Verkehr um das Postgebäude lief flüssig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen

Kommentare