Evangelischer Kirchentag

Hier ist beim Kirchentag in Dortmund am meisten los

Stadtweit wird der Evangelische Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund spürbar sein. Es gibt aber einige Orte, die bei der Mammutveranstaltung besonders im Mittelpunkt stehen.

Die Eröffnung wird am Mittwoch (19. Juni) in der City gefeiert. Weite Teil des Stadtzentrums und auch Schwanen- und Ostwall werden für die Eröffnungsgottesdienste und den "Abend der Begegnung" gesperrt.

Die Abschlussgottedienste des Kirchentages werden am Sonntag (23. Juni) im Signal Iduna Park und im Westfalenpark gefeiert.

Dazwischen liegen drei Tage mit mehr als 2000 Veranstaltungen an ganz vielen Orten in der Stadt. Es gibt aber einige Zentren, an denen der Kirchentag besonders spürbar sein wird. Einen Überblick liefert unsere Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein

Kommentare