Evangelischer Kirchentag

Hier ist beim Kirchentag in Dortmund am meisten los

Stadtweit wird der Evangelische Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund spürbar sein. Es gibt aber einige Orte, die bei der Mammutveranstaltung besonders im Mittelpunkt stehen.

Die Eröffnung wird am Mittwoch (19. Juni) in der City gefeiert. Weite Teil des Stadtzentrums und auch Schwanen- und Ostwall werden für die Eröffnungsgottesdienste und den "Abend der Begegnung" gesperrt.

Die Abschlussgottedienste des Kirchentages werden am Sonntag (23. Juni) im Signal Iduna Park und im Westfalenpark gefeiert.

Dazwischen liegen drei Tage mit mehr als 2000 Veranstaltungen an ganz vielen Orten in der Stadt. Es gibt aber einige Zentren, an denen der Kirchentag besonders spürbar sein wird. Einen Überblick liefert unsere Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 

Kommentare