+

Evangelischer Kirchentag

Das muss man zur Eröffnung des Kirchentags an diesem Mittwoch wissen

Mit Eröffnungsgottesdiensten und einem "Abend der Begegnung" beginnt an diesem Mittwoch (19.6.) der Deutsche Evangelische Kirchentag. Das sind die Highlights des Tages.

Fast die gesamte City wird an diesem Mittwoch zur Festmeile. Für den "Abend der Begegnung", der von der westfälischen Landeskirche gestaltet wird, werden rund 300 Stände und elf Bühnen aufgebaut. Es gibt Musik, Sport, Spiel und westfälische Spezialitäten. Erwartet werden über den ganzen Abend verteilt bis zu 200.000 Besucher. Eingeladen sind ausdrücklich alle Dortmunderinnen und Dortmunder. Der Eintritt ist frei.

Das sind die Konsequenzen in der City:

Auf der Seite www.rn.de/kirchentag finden Sie bei uns alle aktuellen Berichte, Infos und Hintergründe.

Das ist das Programm des Tages (19. Juni):

Eine besondere Herausforderung sind der Kirchentag und vor allem der Eröffnungsabend für den öffentlichen Nahverkehr. Vor allem, wenn nach dem Ende der Veranstaltung Tausende zu den Bahnstationen strömen, kann es dort zu Engpässen kommen.

Die Bundespolizei kündigt deshalb an, dass der Zugang zum Hauptbahnhof zeitweise gesperrt werden kann - das betrifft dann auch den

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare