Explosionsgefahr

Gasleitung manipuliert: Mordkommission ermittelt

GLADBECK - Nach Manipulationen an der Gasleitung eines Mehrfamilienhauses in Gladbeck hat eine Mordkommission die Untersuchungen aufgenommen.

Es werde wegen versuchten Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion gegen Unbekannt ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei. Am Donnerstag hatten Hausbewohner die Feuerwehr wegen auffälligen Gasgeruchs alarmiert, das Gebäude war geräumt worden. Auch alle Personen in mehreren Nachbarhäusern wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht - insgesamt eine zweistellige Personenzahl. "Es bestand Gefahr für Leib und Leben, das Haus hätte in die Luft fliegen können." Der oder die Täter und die Motivlage seien noch unbekannt.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?

Kommentare