Fahndung

Opfer von Raubüberfall muss ins Gefängnis: Täter fliehen

Oberhausen (dpa/lnw) - Verkehrte Welt in Oberhausen: Erst wird ein Wohnungsloser an Weihnachten von drei Männern überfallen und zusammengetreten, dann stellte die Polizei fest, dass das 36-jährige Opfer selbst mit Haftbefehl gesucht wird, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag berichtete.

Während das brutale Trio trotz Fahndung sämtlicher verfügbarer Streifenwagen türmen konnte, muss das Opfer ins Gefängnis. Einziger Trost: Erbeutet hätten sie bei ihm nichts, gab der 36-Jährige zu Protokoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare