+
In der Agentur für Arbeit an der Theodor-Heuss-Straße hat heute früh ein Mann mit einem Hammer die Mitarbeiter bedroht. Foto: Danijela Budschun

Fahnung erfolgreich

Mann droht im Hertener Arbeitsamt mit Vorschlaghammer

HERTEN-MITTE. - Ein schockierendes Erlebnis hatten die Mitarbeiter des Hertener Arbeitsamtes am Freitagmorgen (1.3.): Ein dort namentlich bekannter Mann kam in die Räume der Agentur für Arbeit, die sich an der Theodor-Heuss-Straße in der Nähe des Kreisverkehrs (Busbahnhof) befindet. Was dann geschah schildert uns Cordula Cebulla, Sprecherin der Arbeitsagentur.

„Der Kunde verhielt sich äußerst aggressiv und bedrohte die Kollegen mit einem Vorschlaghammer.“ Nach einer Weile flüchtete der Mann. Zum Glück sei es bei der verbalen Gewaltandrohung geblieben. Weder habe er dem Personal der Arbeitsagentur körperliche Gewalt angetan, noch sei es zu Sachbeschädigungen gekommen. Er habe auch Kontakt zur Polizei aufgenommen und dort ebenfalls Drohungen ausgesprochen.

Wenig später wimmelte es in der Innenstadt von Polizisten, die auf der Suche nach dem flüchtigen Täter waren. Zahlreiche Polizeiautos sorgten für Aufsehen. Die Suche nach dem Mann war dann auch erfolgreich. Um kurz vor 11 Uhr meldete Cordula Cebulla, dass der Mann gefasst sei.

Mitarbeiter sind immer noch geschockt

Die Mitarbeiter des Arbeitsamts, die den beängstigenden Vorfall miterleben mussten, sind noch immer geschockt und sehr betroffen. Um ihnen etwas Ruhe zu gönnen, bleibt die Agentur für Arbeit für den Rest des Tages geschlossen. Sie öffnet wieder am Rosenmontag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr. Dann wird auch ein Sicherheitsdienst vor Ort sein, wie die Sprecherin mitteilt.

Laut Cordula Cebulla habe es bislang in Herten keinen vergleichbaren Fall gegeben. "Allerdings kommt es schon mal vor, dass Gespräche unangenehm oder lautstark verlaufen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare