+
Als Stadtwerkemitarbeiter hat sich ein Mann in Herne ausgegeben (Symbolbild).

Tipps für Bürger

Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter in Herne unterwegs: Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche in Herne: Ein unbekannter Mann gibt sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus. Mit diesen Tipps kann man sich schützen.

  • Nach versuchten Trickdiebstählen in Herne-Wanne warnt die Polizei aktuell vor einer neuen Betrugsmasche.
  • Täter war bislang im Stadtteil Wanne-Süd unterwegs.
  • Polizei gibt Tipps, wie sich Bürger verhalten sollten.

Seit Mittwoch, 19. März, gibt es laut der Polizei Bochum, die für Herne zuständig ist, Hinweise auf einen Mann, der sich als vermeintlicher Mitarbeiter der Stadtwerke Zutritt zu Privatwohnungen verschaffen will. Nach aktuellen Erkenntnissen war der Täter im Bereich des Tulpenwegs aktiv. Zu einem vollendeten Diebstahl ist es bislang glücklicherweise nicht gekommen.

Polizei: Masche der Betrüger ist immer ähnlich

Die Masche derartiger Trickbetrüger ist stets ähnlich: Meist sollen die Geschädigten im Badezimmer das Wasser kontrollieren, während der oder die Täter die Wohnung ungestört nach Wertgegenständen absuchen. 

Aus anderen Städten sind auch Berichte von Tätern bekannt, die die aktuelle Corona-Krise als Vorwand nutzen - in Bochum, Herne und Witten sind solche Sachverhalte bislang nicht angezeigt worden.

Drei Tipps, mit denen sich Betroffene schützen können

  1. Öffnen Sie unbekannten Personen niemals die Tür. Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu. 
  2. Fordern Sie angebliche Amtsträger oder angebliche Mitarbeiter von Stadtwerken, Sanitärfirmen etc. auf, sich auszuweisen. Rufen Sie im Zweifel das Unternehmen des Unbekannten an (Nummer selbst heraussuchen). Lassen Sie ihn währenddessen draußen warten. 
  3. Rufen Sie bei verdächtigen Fällen generell den Polizeinotruf 110.

Mit einem Mundschutz hat sich ein Räuber bei einem Überfall am Dienstagmorgen in Münster getarnt: Der Täter ging dabei besonders brutal vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17

Kommentare