Feier-Marathon

Auf diesen Partys tanzt Dortmund an Weihnachten

Dortmund - Die Weihnachts-Feiertage liegen in diesem Jahr günstig: Wer will, kann vier Tage am Stück feiern und tanzen. Und passenderweise stehen eine ganze Menge Weihnachtspartys auf dem Feiertagsprogramm in Dortmund. Wir geben einen Überblick.

Hier gibt's die Party-Hotspots für die Feiertage an Weihnachten in der Übersicht. Um einen genauen Überblick über Ort, Zeit und Eintrittspreise zu bekommen, können Sie die Karte rein- und rauszoomen oder alles auf der Liste nachlesen, die weiter unten angelegt ist.

Samstag, 23. Dezember

Alter Weinkeller (Märkische Straße 22):

Bei der "We love U"-Party können sich die Gäste mit R?n'B, House und Mash-Ups auf die Feiertage einstimmen. Auf der zweiten Tanzfläche gibt?s 90er-Hits.

23 Uhr, 8 Euro inklusive Willkommensgetränk, Geburtstagskinder aus der Woche haben freien Eintritt (nach Ausweis-Vorlage)

Daddy Blatzheim (An der Buschmühle 100):

Mit Oldschool-Beats und Christmas-Hip-Hop-Mixen startet der Club im Westfalenpark in die Feiertage. Weihnachts-DJ Rich Boogie legt die Platten auf.

23 Uhr, 10 Euro

Do-Bo-Villa (Kirchederner Straße 41):

Die "Techno Family" trifft sich im Hoeschpark. Die DJs Marcus Eckgold und T.I.M. legen Techno, Techhouse und House auf.

23 Uhr, 5 Euro Eintritt plus 5 Euro Mindestverzehr, Frauen haben bis 1 Uhr freien Eintritt

Domicil (Hansastraße 7-11):

Der Jazz-Club rockt in die Heilige Nacht mit Rock, Crossover, Nu-Metal und Alternative. Zu hören gibt?s jede Menge Klassiker, aber auch Neues.

22 Uhr, 8 Euro

Großmarktschänke (Heiliger Weg 60g):

Auf die Plattenteller kommt alles, was das Gitarrenherz zum Glühen bringt. Kevin Lietz und Rockkärr legen bei der "Rock it"-Party auf.

23 Uhr, bis 23.30 Uhr freier Eintritt, danach 7 Euro

Road Stop (Hohensyburgstraße 169):

Bei der Pre-X-Mas-Party wird aus dem Restaurant eine Partyzone. "The Florians" machen Live-Musik, DJ Romano legt Klassiker aus Rock, Pop und Hip-Hop auf und Robin T. und Michael Bowe spielen House.

18 Uhr, 12 Euro plus Gebühren unter www.roadstop.de

Rush Hour (Im Spähenfelde 51):

Im Nachtpalast gibt?s Live-Musik von Rapper Bausa, der mit dem Lied "Was du Liebe nennst" bekannt geworden ist.

23 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Silent Sinners (Rittershausstraße 65):

Beim "Rock Rehab" spielt DJ Sic! den ganzen Abend Rock-Musik. Von den Killers bis Millencolin.

23 Uhr, 6 Euro plus 2 Euro Mindestverzehr

Spirit (Helle 9):

DJ Mimmi legt sein Best of auf.

23 Uhr, 5 Euro

Subrosa (Gneisenaustraße 56):

In der Hafenschänke wird mit Lebkuchen und Liebe auf den Weihnachtsmann gewartet. El Vasco legt einen süßen Rock?n?Roll-Mix auf.

19 Uhr, Eintritt frei

Moog (im U-Turm, Leonie-Reygers-Terrasse):

DJ Scrafty legt hier House und Charts auf.

22 Uhr, Eintritt frei.

Nightrooms (Hansastraße 5-7):

Hier gibt?s die Weihnachtsversion der Sweet-Heaven-Party. Süß soll's werden. Zudem sollen tolle Künstler und Live-Auftritte dabei sein.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe

View (Leonie-Reygers-Terrasse, im U-Turm):

Eine italienische Nacht gibt?s hoch oben im View. Mit passender Deko, Aperitif und Gebäck aus Italien. DJ Maru und Sydney legen Italian und Latin Beats, Hip-Hop und House auf.

22.30 Uhr, 12 Euro, im Vorverkauf 10 Euro unter notteitaliana.annos.de

Village (Westenhellweg 85):

Die Vorweihnachtsparty ist eine 90er- und 2000er-Party. Zu hören gibt?s die größten Hits von 1990 bis 2009 aus den Bereichen Hip-Hop, R?n?B, Dancehall und Latino.

22.30 Uhr, 10 Euro, Frauen haben bis Mitternacht freien Eintritt

Sonntag, 24. Dezember

Alter Weinkeller:

Die Kommune 44 und Tabula Rasa laden zur Party ein. Druck und Klang, Monotunes, Alex Blank und Flo Mrzdk legen auf.

23 Uhr, 10 Euro

Anton?s Bierkönig (Bissenkamp 11-13):

Schlager und Charts gibt?s hier wie gewohnt, auch an Heiligabend.

22 Uhr, Eintritt frei, aber Mindestverzehr

Daddy Blatzheim:

Wie würde Jesus im Jahre 2017 seinen Geburtstag zelebrieren? Die Daddy-Blatzheim-Macher haben ihre eigene Interpretation und laden zur Heiligabend-Party mit den besten Songs des Jahres, ein bisschen Hip-Hop und Klassikern ein. Weihnachtslieder erklingen nicht, das Versprechen die Veranstalter.

23 Uhr, 10 Euro

Gaststätte Tremonia (Tremoniastraße 70):

DJ Ruud van Laar legt bei diesem Weihnachtstreff für die alte Dortmunder Szene auf.

22 Uhr, 5 Euro.

Nightrooms:

Etwas gemütlicher als sonst wird?s im Club an der Hansastraße. Zwei von drei Tanzbereichen sind geschlossen. Im Bay Club legt DJ Balou Charts, R?n?B und House auf.

23 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Spirit:

DJ Martin Zybon steht hier an den Plattentellern.

23 Uhr, 5 Euro

Montag, 25. Dezember

Alter Weinkeller:

Hyper, Hyper! Diese Weihnachtsparty macht eine Reise zurück in die glorreichen 90er-Jahre mit jeder Menge Trash-Pop.

23 Uhr, 8 Euro inklusive Willkommensgetränk

Anton?s Bierkönig:

Wer zwei Getränke bestellt, muss nur eins bezahlen. Gefeiert wird zu Charts und Schlager.

22 Uhr, Eintritt frei, aber Mindestverzehr.

Black End (Hoher Wall 34):

DJ Herr Goreminister legt in der Metal-Kneipe bei der "Bloody X-Mas"-Party Musik auf - von hart bis zart.

21 Uhr, Eintritt frei

Daddy Blatzheim:

Diese Party hat Tradition. Der erste Weihnachtstag wird im Westfalenpark mit dem Zirkus Elektronikus gefeiert. Zirkuselfen, Christbaumäffchen und Magier schwirren durch den Club. JP & Smart und Nassim legen Tech- und Deep-House auf.

23 Uhr, 10 Euro.

FZW (Ritterstraße 20):

Zurück in die 80er geht?s im FZW - mit New Wave und Pop von Depeche Mode, The Cure, The Smiths, U2 und Co.

22.30 Uhr, 8 Euro.

Großmarktschänke:

Cosmotopias Weihnachts-Sause bringt 60er-Soul, Swing und Klassiker mit Funk Fatal und 90er-Hip-Hop, Disko- und Funky-Beats mit dem Wolf und Kleppo.

22.30 Uhr, freier Eintritt bis 23 Uhr, danach 7 Euro.

Junkyard (Schlägelstraße 57):

Eine weihnachtliche Reggae-Party steigt im neuen Nordstadt-Club. Auf der Bühne steht der Reggae-Sänger Eek A Mouse.

20 Uhr, 22 Euro plus Gebühren unter www.revelation-concerts.com

Moog:

Der Club wird zur glitzernden Weihnachtsstube. DJ Pearl legt die passende Musik auf.

22 Uhr, Eintritt frei

Nightrooms:

Die coolste Weihnachtsparty der Welt beansprucht das Nightrooms mit seinem Crazy-Christmas-Circus für sich. Eine Nacht mit riesigen Engeln, kleinem Grinch und süßen Weihnachtselfen soll?s geben. Fünf DJs legen in drei Bereichen auf.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Tanzpalast Laufsteg (Königswall 26):

Bei der großen Weihnachtsparty gibt?s Partymusik aus den 70er, 80er und 90ern.

15 Uhr, Eintritt frei

View:

Die Soulsuga-Party wird 15 Jahre alt. Zur Geburtstagssause legen DJ Snake, Sim, History und Blackout auf. Gäste werden gebeten, Rot und Weiß zu tragen.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Dienstag, 26. Dezember

Alter Weinkeller:

Elektro, Punk, New-Rave und Trash bietet die "This is how it goes"-Party. Schick machen ist erwünscht.

23 Uhr, 8 Euro

FZW:

Der Klassiker in Dortmunds Weihnachts-Party-Programm ist das Honigdieb-Konzert am zweiten Feiertag. Sir Hannes und seine Band feiern unter dem Motto "X-Mas kann auch anders sein".

20 Uhr, 17,65 Euro unter www.RN.de/tickets

Sissikingkong (Landwehrstraße 17):

Bei der Total-Paranormal-Weihnachtsspezialshow sollen Tannenbäume schweben, Zimtsterne verschwinden und die Zukunft aus Bratäpfeln gelesen werden.

20 Uhr, 7 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
A43-Sperrung bei Recklinghausen: Staus auf Ausweichstrecken - Straßen.NRW überrascht Autofahrer
A43-Sperrung bei Recklinghausen: Staus auf Ausweichstrecken - Straßen.NRW überrascht Autofahrer

Kommentare