Fernverkehrsnetz

Städte an Bahnstrecke Münster-Dortmund wollen Verbesserungen

Dortmund/Münster (dpa/lnw) - Die Städte entlang der derzeit nur eingeschränkt nutzbaren Bahnstrecke zwischen Dortmund und Münster fordern Verbesserungen im Fernverkehr - kurzfristig wie dauerhaft.

Auf Initiative der Oberbürgermeister von Dortmund und Münster wollen die Spitzen der Städte und Gemeinden in der Region an diesem Freitag (29.3.) eine gemeinsame Resolution für den Ausbau der Strecke unterzeichnen. Die 42 Kilometer lange, eingleisige Strecke zwischen Lünen und Münster sei einer der größten Engpässe im deutschen Fernverkehrsnetz, heißt es in einer Mitteilung von Dienstag.

ICs werden nach Schäden am Bahndamm umgeleitet

Seit mehreren Monaten verschärfe eine Streckensperrung für den Fernverkehr die Situation, hieß es weiter. Nach witterungsbedingten Schäden am Bahndamm werden ICs umgeleitet und halten nicht mehr überall. Die Städte an der Strecke beklagen, dass dadurch für die direkte Route Dortmund-Münster bis nach Norddeutschland nur noch die Hälfte aller Fernverkehrszüge zur Verfügung stünden. Das müsse sich kurzfristig ändern. Die Bahn hatte im Dezember von Einschränkungen bis mindestens Sommer 2019 gesprochen. Anfang April soll nun darüber informiert werden, wie es bei der Sanierung des Bahndamms weitergeht und mit welchen Auswirkungen Reisende zu rechnen haben, sagte ein Sprecher am Dienstag. Seit Jahren wird um den Ausbau der bislang eingleisigen Strecke zwischen Lünen und Münster gestritten. Zuletzt war das Projekt erstmals im Bundesverkehrswegeplan unter "vordringlicher Bedarf" eingestuft worden.

Mitteilung Stadt Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Tonnenschwerer Diebstahl in Herten-Süd
Tonnenschwerer Diebstahl in Herten-Süd

Kommentare