Festnahme

Beziehungsstreitigkeiten führen Polizei zu zufälligem Drogenfund

Eigentlich wurde die Polizei wegen eines Beziehungsstreits gerufen. Neben dem streitenden Pärchen (30 und 31 Jahre) finden die Beamten in der Wohnung auch mehrere Hundert Gramm Marihuana.

Streit in einer Beziehung ist nie schön. Bitter wird es allerdings, wenn dieser Streit zur Festnahme wegen Drogenhandels führt. Genau das ist einem 31-Jährigen am Wochenende passiert.

Anderthalb Pfund Betäubungsmittel

Wegen einer handfesten Auseinandersetzung wurde am Samstagabend die Polizei in die Wohnung des Pärchens (30 und 31 Jahre alt) an der Huckarder Allee gerufen. Den Beamten fielen dabei herumliegende Drogen sowie Gegenstände zum Drogenkonsum auf.

Sie durchsuchten daraufhin - mit Einverständnis der beiden Wohnungsinhaber - die Wohnung. Und fanden 750 Gramm Marihuana und Haschisch, einen Schlagring sowie Bargeld in, laut Polizei, dealertypischer Stückelung.

Der 31-jährige Dortmunder wurde vorläufig festgenommen und am Sonntag per Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare