Festnahme

Beziehungsstreitigkeiten führen Polizei zu zufälligem Drogenfund

Eigentlich wurde die Polizei wegen eines Beziehungsstreits gerufen. Neben dem streitenden Pärchen (30 und 31 Jahre) finden die Beamten in der Wohnung auch mehrere Hundert Gramm Marihuana.

Streit in einer Beziehung ist nie schön. Bitter wird es allerdings, wenn dieser Streit zur Festnahme wegen Drogenhandels führt. Genau das ist einem 31-Jährigen am Wochenende passiert.

Anderthalb Pfund Betäubungsmittel

Wegen einer handfesten Auseinandersetzung wurde am Samstagabend die Polizei in die Wohnung des Pärchens (30 und 31 Jahre alt) an der Huckarder Allee gerufen. Den Beamten fielen dabei herumliegende Drogen sowie Gegenstände zum Drogenkonsum auf.

Sie durchsuchten daraufhin - mit Einverständnis der beiden Wohnungsinhaber - die Wohnung. Und fanden 750 Gramm Marihuana und Haschisch, einen Schlagring sowie Bargeld in, laut Polizei, dealertypischer Stückelung.

Der 31-jährige Dortmunder wurde vorläufig festgenommen und am Sonntag per Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare