Festnahme im Hauptbahnhof Dortmund

Schwarzfahrer gibt Tötungsdelikt in Frankfurt zu

DORTMUND - Ein Routineeinsatz der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof hat am Donnerstag zu einem unerwarteten Ermittlungserfolg geführt: Ein 18-Jähriger sollte festgehalten werden. Wegen Schwarzfahrens. Dann wurde klar: Der junge Mann soll eine deutlich schlimmere Tat auf dem Gewissen haben.

Der 18-Jährige war ohne Ticket unterwegs und wurde erwischt. Das war am Donnerstag um 15.20 Uhr. In solchen Fällen kommen häufig Bundespolizisten hinzu, um den Fall aufzunehmen. Eigentlich ein Routineeinsatz für die Beamten. Doch dann gab der junge Mann zu, einen 19-Jährigen in Frankfurt tödlich am Hals verletzt zu haben.

Die Bundespolizei Dortmund bestätigt die Festnahme, in einer Pressemitteilung der Frankfurter Polizei werden weitere Einzelheiten zu der Tat bekannt: Am Morgen, also sechs bis sieben Stunden vor seiner Festnahme, soll der 18-Jährige in einer Einrichtung für betreutes Wohnen im Streit einen 19-Jährigen, der ebenfalls dort wohnte, mit einem Messer am Hals tödlich verletzt haben. Der Tote wurde gegen 11 Uhr von einem Mitbewohner gefunden.

Zu dem Zeitpunkt muss sich der mutmaßliche Täter bereits auf der Flucht befunden haben. Diese endete dann in Dortmund. Wie die Bundespolizei auf Nachfrage berichtet, berichtete der junge Mann gegenüber den Bundespolizisten von seiner Tat und sofort in Dortmund in Polizeigewahrsam. Noch am Freitag, so die Frankfurter Polizei, soll er dem Haftrichter in Frankfurt vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet

Kommentare